Terrorverlag > Blog > DORIAN HUNTER – DÄMONEN KILLER > 18 – Kane (Hörspiel)

Band Filter

DORIAN HUNTER – DÄMONEN KILLER - 18 – Kane (Hörspiel)

VN:F [1.9.22_1171]
Dorian-Hunter-Daemonenkiller-18-Kane.jpg
Artist DORIAN HUNTER – DÄMONEN KILLER
Title 18 – Kane (Hörspiel)
Homepage DORIAN HUNTER – DÄMONEN KILLER
Label FOLGENREICH
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

„Tja, Mr. Powell. Winter ist auf Wolfsjagd in Dewon, Cohen schirmt Mrs. Hunter ab, Ms. Zamis musste gestern nach dem Exorzismus leider den Exorzisten töten, nachdem der Dämon auf ihn übergesprungen war. Und Sie schaffen es noch nicht einmal, eine alte Dame zu beruhigen?! … Ich habe hier den ganzen Tisch voll Arbeit. Und Sie halten sich mit Leitern und Kirschen auf! … Bringen Sie diese Sache verdammt noch mal zu Ende. Und danach will ich Sie sofort wieder hier in meinem Büro sehen.“

Kane, die 18. Hörspielfolge um den Dämonen-Killer Dorian Hunter, hat es in sich. Nach Asmodis Tod hat man den Eindruck, dass das Böse ohne Oberhaupt außer Kontrolle gerät. Alle Agenten des Secret Services sind auf Spezialeinsatz unterwegs, da ungewöhnlich viele übersinnliche und dämonische Vorfälle gemeldet werden. Es ist die Hölle auf Erden. Tanzen auch in der Dämonenwelt die „Mäuse“ auf dem Tisch, wenn der Teufel nicht mehr da ist? Oder hat diese Häufung einen ganz anderen Grund? Dorian Hunter hingegen scheint die ganze Aufregung gar nicht zu berühren. Er chillt, zurückgezogen von der Außenwelt, auf dem Anwesen von Lord Hayward mit hochprozentigen Getränken und lässt sich durch nichts und von niemandem stören – bis schließlich Phillip Hayward, der junge Hermaphrodit verschwindet.

In dieser Folge wird ein ganz besonderes Augenmerk auf das akustische Detail gelegt. Noch mehr als in den Vorgängern werden sämtliche, noch so kleine Geräusche perfekt dargeboten, so dass man in dieser Folge ab und an besonders gut hinhören muss. Denn nach wie vor kommt Dorian Hunter ohne Erzähler aus. Und genau das macht dieses Hörspiel auch aus. Ein Erzähler kann zwar Details rüberbringen, die hier und da akustisch nicht umzusetzen sind. Er nimmt aber auch immer etwas Tempo aus dem Hörspiel. Und genau dieses Tempo macht Hunter aus. Das Surren und Knatschen zwischen zwei Handlungsstrengen läutet die neue Sequenz ein, ein Erzähler würde hier nur stören. Die Story erklärt sich alleine durch die Dialoge und die Hintergrundgeräusche. Man hört den Ball zu Phillip in den Garten fallen, das Knatschen der Schaukel und die dämonische Mauer, an der Dorian Hunter zu scheitern droht. Alles ist so perfekt vertont, dass man als Hörer die entsprechenden Szenen bestens vor dem inneren Auge sehen kann.

Die Dialoge zwischen den Sprechern sind ebenfalls wieder eine Wollust für die Ohren. Hunter und Ms. Pickford sind immer noch wie Hund und Katze, wie Schwarz und Weiß. Ein Traum für jeden Hörer, der das amüsante Streitgespräch liebt. Hier prallen ganz klar zwei Welten aufeinander. Thomas Schmuckert als Dorian Hunter und Regina Lemnitz als Phillips Kindermädchen (besser bekannt als die deutsche Synchronstimme von Whoopi Goldberg und Kathy Bates) sind einfach in ihren Rollen perfekt und als Hörer muss man einfach schmunzeln. Und auch die Dialoge des Chiefs bzw. er selber werden immer cooler und unterhaltsamer.

Unterschiedliche Schauplätze gibt es en masse. Immerhin ist jeder Agent zu einen anderen Fall unterwegs: Seien es mysteriös gerissene Ziegen, ein Exorzismus oder der klassische Spuk. Die Verbindung zwischen den Fällen kann der Hörer erst nach und nach aufbauen. Und so ist auch diese Folge wieder extrem spannend, denn schon früh bekommt man als Hörer eine böse Vorahnung, dass mit Phillips neuen Spielgefährten etwas nicht ganz in Ordnung ist. Unweigerlich beginnt man mitzufiebern, da man bereits ahnt, was kommen wird. Nur der junge Phillip ist total unbedarft und rennt geradezu in sein Verderben.

Und trotz dieser vielen Szenarien, trotz des teils unglaublichen Spannungsbogens ist diese Folge (wieder einmal) nur das Vorspiel, nur die Einleitung zu dem, was noch kommen wird. Immerhin muss bald ein neuer Lord der Unterwelt ernannt werden und hier wird Coco Zamis eine sicherlich nicht unbedeutende Rolle spielen. Welche, das wird in einer späteren Folge verraten werden. Schließlich braucht auch Dorian Hunter ganz schnell wieder eine neue Aufgabe! Ich bin mir sicher, die Spannung und kann dann bestimmt noch einmal gesteigert werden.

Ich freue mich drauf und kann es kaum erwarten, wie es weitergeht. Potential nach oben ist immer noch vorhanden!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

DORIAN HUNTER – DÄMONEN KILLER - Weitere Rezensionen

Mehr zu DORIAN HUNTER – DÄMONEN KILLER