Terrorverlag > Blog > DORIT JAKOBS > Im Aufruhr der Lethargie

Band Filter

DORIT JAKOBS - Im Aufruhr der Lethargie

VN:F [1.9.22_1171]
DORIT JAKOBS
Artist DORIT JAKOBS
Title Im Aufruhr der Lethargie
Homepage DORIT JAKOBS
Label GRAND HOTEL VAN CLEEF
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

DORIT JAKOBS ist 34 Jahre alt, kommt ursprünglich aus Bremerhaven und lebt seit sieben Jahren in Hamburg. Musik macht sie schon länger, war in verschiedenen Indie- und Folk-Pop-Bands aktiv, jetzt hat sie ihr Solo-Debüt rausgebracht.

„Im Aufruhr der Lethargie“ heißt die Scheibe und der Umstand, dass man sich bei GRAND HOTEL VAN CLEEF für die gute Dorit erwärmen konnte, macht mir Hoffnung, zehn tolle Songs auf die Ohren zu bekommen. Indessen holt mich der Opener „Die verlorene Welt“ ziemlich schnell auf den Boden der Tatsachen zurück. Mit minimalistischer Instrumentierung singt die Dame mit hoher Kleinmädchenstimme über ihre Probleme und macht sich Gedanken wie groß oder klein der eigene Kummer wohl ist. Das ist ja genau mein Ding… Gut, dass mit dem nachfolgenden „Erwarte nicht zu viel“ mehr Drive ins Geschehen kommt und auch ein bisschen schwarzer Humor durchblitzt. Insgesamt dominieren auf dem Album die ruhigeren Klänge und wie zu erwarten, werden jede Menge Konflikte, globale Sorgen und privater Liebenskummer gewälzt.

Das ist nicht wirklich schlecht, kann mich jedoch nur bedingt fesseln. Wenn’s wie bei „Platz für alles Schöne“ rumpelt und groovt, fühle ich mich auf jeden Fall eher angesprochen als bei dem reduzierten „Immerhin“, das zweifellos seine schönen Momente hat, mir aber einfach zu schwermütig ist. Die Vorabsingle „Nichtstun ist unsere Rebellion“ sorgt am Ende dann noch mal für soziologische Generationskritik und ich befürchte, ich bin für „Im Aufruhr der Lethargie“ schlicht schon ein paar Jahre zu alt. Deshalb empfehle ich DORIT JAKOBS und ihre Singer-Sonwriter-Musik insbesondere den melancholischen Mädels in den Zwanzigern und Dreißigern, die  ihre Zeit bisweilen auch gern mal im Schlafi und im Bett verbringen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu DORIT JAKOBS