Terrorverlag > Blog > DRIVING MRS SATAN > Did You Mrs. Me?

Band Filter

DRIVING MRS SATAN - Did You Mrs. Me?

VN:F [1.9.22_1171]
DRIVING MRS. SATAN
Artist DRIVING MRS SATAN
Title Did You Mrs. Me?
Homepage DRIVING MRS SATAN
Label AGUALOCA
Veröffentlichung 04.03.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

2012 haben sich in Neapel Claudia Sorvillo (Gesang), Giacomo Pedicini (Bass), Valerio Middione (Gitarre & Gesang) und der Drummer Antonio Esposito zusammengetan. Fortan machte man als DRIVING MRS. SATAN gemeinsame Sache und verpasste Metalsongs ein neues, folk-poppiges Gewand.

Metal im Akustik-Modus? Was zunächst einmal als unüberwindlicher Widerspruch erscheint, funktioniert durchaus, wenngleich man zugeben muss, dass von den „harten“ Vorlagen nicht viel mehr als die Melodie übrig bleibt. Bei der beschwingten Single „Antisocial“ wäre ich sogar überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass der Song etwas mit der rotzigen Nummer von TRUST (bzw. dem vermutlich erfolgreicheren ANTHRAX-Cover aus 1988) zu tun haben könnte. Dem METALLICA-Klassiker „From Whom The Bell Tolls“ geht’s nicht viel anders und Hardcore-Fans werden möglicherweise bei der entspannten Neuinterpretation der Italiener die Krise bekommen, aber in der richtigen Stimmung hat diese Neuauflage durchaus ihren Charme. Erwähnt sei an dieser Stelle noch SLAYERs „Raining Blood“, das ebenfalls eine Weichspüler-Behandlung erfahren hat, die zwar den Kern des Originals aufgelöst, jedoch den Track wahrlich kuschelig werden lassen hat. Außerdem wollen wir „Peace Sells“ von MEGADETH nicht vergessen, das in der DRIVING-MRS.-SATAN-Bearbeitung locker-flockigen Schwung erhält, während „The Unknown Knows (VOIVOD) einen dezenten Country-Einschlag verpasst bekommen hat und der Himmel bei „Eyes of A Stranger“ voller Geigen hängt.

Diese Metal-Kracher gibt es jetzt auch in der italienischen Folk-Pop-Akustik-Darreichungsform:

Hungry For Heaven (DIO)
Iron Man (BLACK SABBATH)
Caught Somewhere In Time (IRON MAIDEN)
From Whom The Bell Tolls (METALLICA)
Antisocial (TRUST/ANTHRAX)
Running Free (IRON MAIDEN)
Peace Sells (MEGADEATH)
The Unknown Knows (VOIVOD)
Raining Blood (SLAYER)
Eyes of A Stranger (QUEENSRYCHE)
To Hell And Back (SABATON)

Nach einer ersten EP erschien 2013 das Debüt „Popscotsch”, dem jetzt „Did You Mrs. Me?“ getreu dem Motto „Heavy Metal made easier“ nachfolgt. Für den True-Metaller natürlich ein absolutes No Go, aber auch wenn das Unterfangen gewagt ist, macht das Ergebnis Spaß und wird nicht nur den besseren Hälfte der harten Metal-Fraktion gefallen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Driving Mrs.Satan 'Did You Mrs. Me?' Tracklist
1. Hungry For Heaven
2. Iron Man
3. Caught Somewhere In Time
4. For Whom The Bell Tolls
5. Antisocial
6. Running Free
7. Peace Sells
8. The Unknown Knows
9. Raining Blood
10. Eyes Of A Stranger
11. To Hell And Back
Driving Mrs.Satan 'Did You Mrs. Me?' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 13,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,93 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
DRIVING MRS SATAN - Weitere Rezensionen

Mehr zu DRIVING MRS SATAN