Terrorverlag > Blog > DYING HUMANITY > Living on the razor‘s edge

Band Filter

DYING HUMANITY - Living on the razor‘s edge

VN:F [1.9.22_1171]
Dying-Humanity-Living-On-The-Razors-Edge.jpg
Artist DYING HUMANITY
Title Living on the razor‘s edge
Homepage DYING HUMANITY
Label BASTARDIZED RECORDINGS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (3 Bewertungen)

Diese deutschen Jungspunde ballern uns das nächste modern Death Metal-Geschoß um die Lauscher. Das geht los mit dem fast 8-minütigen “Clarity of Mind”, dessen Akustikmittelpart mir sich nicht als sinnvoll erschließt, gefolgt vom vierzigsekündigen Intermezzo “Inception” und dem zweieinhalbminütigen Knüppler “Blinded”. Sehr komischer Beginn. Handwerklich Topfit, mächtiges Geblaste, Gegrowle, Gekeife, schöne Melodien (auch akustisch) und fett produziert.

Nur bleibt da nix von hängen. Da hat man schon überreichlich Scheiben von im Schrank allein aus diesem Jahr und DYING HUMANITY bieten auf ihrem neuen Werk nichts, was sie aus der Masse herausstechen lassen würde. Im Prinzip reicht´s hier auch nur die Schlagzeugspuren zu hören, denn die ballern Triggerblastig eh alles zu. Das ist technisch alles toll gezockt (meist in Hochgeschwindigkeit) und auch brachial, lädt aber nur in einigen wenigen Momenten zum nochmaligen Auflegen ein.

Moderne Extremsoundhörer checken vielleicht mal vorbei.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

DYING HUMANITY - Weitere Rezensionen

Mehr zu DYING HUMANITY