Terrorverlag > Blog > ELENIUM > for giving – for getting

Band Filter

ELENIUM - for giving – for getting

VN:F [1.9.22_1171]
Elenium.jpg
Artist ELENIUM
Title for giving – for getting
Homepage ELENIUM
Label RAGE OF ACHILLES
Veröffentlichung 12.02.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Finnischer Death Metal, die 115te! ELENIUM aus Vantaa begannen 1995 mit ihrem unseligen Treiben, inspiriert von Bands wie AMORPHIS. 1998 erschien dann erstmals Zählbares, nämlich eine MCD auf dem Mini Label Hella Records („This Side of Paradise“). Aber erst mit dem Demo „Them Used Gods“ konnte man einen ordentlichen Deal bei Rage of Achilles einfahren. Das Ergebnis liegt vor und für die meisten wird es die erste Hörerfahrung mit dieser progressiven Death Metal Band sein, die anscheinend ein Faible für Wortspiele hat.

Und man unterscheidet sich in einigen Punkten doch deutlich von der landeseigenen Konkurrenz. Cover und Mastering (mal wieder Finnvox) sind es nicht, nein, der Sound selbst klingt etwas ungewöhnlich. Startet man noch kräftig mit „Up the long ladder“, welches die üblichen Ingridenzien „tiefe, kehlige Growls“ und „runtergestimmte Gitarren“ mischt, scheinen schnell die angekündigten progressiven Parts durch. Und die machen sich besonders im extravaganten Keyboardspiel eines Herrn namens Johannes Salo bemerkbar. Spacige Solos, teils etwas nach Plastik klingende Klangkaskaden brechen immer wieder den Gitarrensound auf, rütteln aber manchmal auch kräftig an der Nervgrenze. Dazu versucht sich Sänger Jukka an cleanen Gesangparts wie etwa beim ANATHEMA-mässigen „Impostor“, nicht immer macht er dabei eine sichere Figur.

Braucht man eine Mischung aus CHILDREN OF BODOM und DREAM THEATER? Beide Vorbilder werden nicht ansatzweise in kompositorischer Klasse erreicht, dennoch macht die Scheibe hin und wieder Spaß, wenn so etwas wie Atmosphäre aufkommt. Andere Passagen zeugen jedoch noch von mangelnder Reife, wenn man auf Teufel komm raus versucht, innovativ zu klingen. Death Metaller könnten die recht dominanten Synthie-Sounds abschrecken, Progressive Fans werden wiederum an den brutalen Growls zu knabbern haben. Von daher vermute ich, dass diese Veröffentlichung im Strom der unendlichen Veröffentlichungen untergeht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Elenium 'for giving - for getting' Tracklist
1. Up the Long Ladder
2. Eye for a Lie
3. Impostor
4. Nameless - Faceless
5. Moments
6. Subcreator
7. Under the Mug
8. For Me
9. To Aim and Miss
Elenium 'for giving - for getting' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 28,68 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,76 Online bestellen
ELENIUM - Weitere Rezensionen

Mehr zu ELENIUM