Terrorverlag > Blog > EMBERS > The first Squall of an evil Storm

Band Filter

EMBERS - The first Squall of an evil Storm

VN:F [1.9.22_1171]
Embers-First-Squall.jpg
Artist EMBERS
Title The first Squall of an evil Storm
Homepage EMBERS
Label BENIIHANA RECORDS
Veröffentlichung 03.04.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Ungarische Metalbands besitzen außerhalb des Heimatlandes noch keinen besonders hohen Bekanntheitsgrad, mit der Ausnahme des Nuclear Blast Signings EKTOMORF vielleicht. EMBERS hingegen waren für mich noch ein vollkommen unbeschriebenes Blatt und allzu viele biografische Informationen liegen mir auch nicht vor. Jedenfalls hat man nichts mit der amerikanischen Beach Music-Legende THE EMBERS zu tun, es sei denn, man lebt in der Nähe des Plattensees… Bei der ersten „Sturmböe“ handelt es sich um das Full Length Debüt nach der prosaisch betitelten „The Birds fly again“-EP, die mir nicht geläufig ist. Also kann der Rezensent völlig unvoreingenommen an die Sache heran gehen, welche mit einem sehr schönen Booklet glänzt.

Und wieder dröhnt Death Metal aus dem Äther, momentan scheint das Genre ja eine regelrechte Renaissance zu erfahren. Grundlage sind die skandinavisch anmutenden Melodic Leads, welche die Tracks im Hintergrund unterfüttern, sich aber nie zu dominant in den Vordergrund drängeln. Dort befinden sich Szilards Growls und die hätten durchaus etwas ausdrucksstärker sein dürfen. Vielleicht hat man das auch selbst erkannt und addiert dementsprechend ein paar emotionale Clean Vocals, womit man über ein eigenständiges Trademark verfügt. „Burn the knowledge“ ist so ein Stück, das die zukünftige Richtung der Magyaren aufzeigen könnte. Produktionstechnisch klingt der „Evil Storm“ etwas Genre-atypisch, da hier ein paar Hardcore-Einflüsse deutlich werden, so dass der Sound direkter ausfällt als bei Vergleichskapellen aus dem traditionellen Lager. Darum möchte ich hier auch die Amis von SHADOWS FALL als Referenz heranziehen, wenngleich man deren Niveau nicht erreicht.

EMBERS muss sich mit dieser Veröffentlichung auf dem internationalen Markt nicht schämen, kann aber noch keine Bäume ausreißen. Dafür fehlen einfach die ganz großen Momente, Emotionen und spieltechnischen Kabinettstückchen. Solide Wertarbeit mit latent vorhandener Melancholie im guten Mittelfeld des Genres!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Embers 'The first Squall of an evil Storm' Tracklist
1. The values are forever lost
2. On the altar of freedom
3. Gnawed bone but still true
4. Bridge Button MP3 bestellen
5. Burn the knowledge
6. With borrowed smile
7. Intolerant discrimination
8. Life of death
9. Tears and blood... for you
10. Welcome to your fun-fair
Embers 'The first Squall of an evil Storm' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,98 Online bestellen

Mehr zu EMBERS