Terrorverlag > Blog > END OF APRIL > If I had a bullet for every one

Band Filter

END OF APRIL - If I had a bullet for every one

VN:F [1.9.22_1171]
End_of_April.jpg
Artist END OF APRIL
Title If I had a bullet for every one
Homepage END OF APRIL
Label SEAMIEW RECORDS
Veröffentlichung 26.01.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Erst LAST DAYS OF APRIL, nun END OF APRIL. Irgendwas muss den letzten Tagen dieses Monats also besonderes anhaften, nur habe ich es noch nicht gemerkt… Jedenfalls wurde ich das erste mal auf die Band aufmerksam, als ich für ein EMIL BULLS Konzert recherchierte, da war die deutsch-niederländische Formation nämlich Vorgruppe. Und es handelt sich beileibe nicht um Newcomer! Das Gros der Band entstammt nämlich aus den Resten der Crossover Truppe HEADCRASH, die es leider nur zu bescheidenem Ruhm brachte. Leider, weil die Rap Rocker einige ganz hervorragende Releases am Start hatten. Doch Ende April 1999 (Zaunpfahl!) hatte man genug und wollte den Neuanfang. Seitdem hatte man schon einige Gigs am Start und verstärkte sich zudem mit Marcus von den seeligen SPERMBIRDS an der zweiten Gitarre. Nach einer EP mit dem Namen “Divided by Numbers” debütiert man jetzt beim holländischen Label Seamiew Music.

Als grundsätzliche musikalische Ausrichtung wählte man ein Gemisch aus Metal, Punk, Hardcore und emotionalem Rock, darunter kann man sich nun viel vorstellen, allerdings nicht unbedingt TOOL, wie im Beipackzettel beschrieben. Allen shoutet in ziemlich ähnlicher Art und Weise wie bei HC, d.h. auch ein wenig abgehackt rappig. Seine Stimme fällt extrem charakteristisch aus, sowohl von der Klanfarbe als auch von der nicht ganz exakten englischen Phrasierung , was ich ganz charmant finde. In den Refrains wird teilweise auch mit mehrstimmigen melodiösen Vocals gearbeitet, die “hinter” Allen gelegt wurden. Die Songs halten sich grösstenteils im Midtempo auf, besitzen eine ordentliche Portion Groove und Härte. “Pyramid” ist so ein abgehackter Stakkato Riffer, der sofort ins Ohr geht. Andernorts (eher selten) sind auch mal ein paar zähe, unrunde Parts zu verzeichnen (“Ashamed”). Richtiger Metal ist das nicht, und vom Punk übernimmt man auch nur die Attitüde und die politischen Aussagen (siehe Cover), hier handelt es sich eher um modernen harten Rock mit etwas Hardcoreeinsprengseln. Interessante Mischung, nur die über 10 Minuten Leere vor dem akustischen Bonustrack (nach dem CD Titel benannt) hätte man sich sparen können…

Ein überzeugendes Debüt liegt hier vor uns, wenn auch kein überragendes, dafür fehlen dann die ganz großen Melodien und Einfälle. Und die elektronischen Elemente von HEADCRASH vermisse ich ein wenig, aber das hier ist eine andere Band. Also gebt den Jungs eine Chance, die vor allem live die Sau rauslassen können!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

End of April 'If I had a bullet for every one' Tracklist
1. Crushed Button MP3 bestellen
2. Homecoming Button MP3 bestellen
3. 200% Button MP3 bestellen
4. Diveded
5. G Vs. E Button MP3 bestellen
6. Pyramid Button MP3 bestellen
7. Bedsore Button MP3 bestellen
8. Respect Button MP3 bestellen
9. Ashamed Button MP3 bestellen
10. Pimpin' Is Easy Button MP3 bestellen
11. The Adam Bomb Button MP3 bestellen
12. Today Button MP3 bestellen
13. Words and Wrists
End of April 'If I had a bullet for every one' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 24,92 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,99 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 7,99 Online bestellen

Mehr zu END OF APRIL