Terrorverlag > Blog > EVANESCENCE > The Open Door

Band Filter

EVANESCENCE - The Open Door

VN:F [1.9.22_1171]
Evanescence-The-Open-Door.jpg
Artist EVANESCENCE
Title The Open Door
Homepage EVANESCENCE
Label EPIC
Veröffentlichung 29.09.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.8/10 (12 Bewertungen)

Seien wir mal ehrlich: Die Chancen, dass „The Open Door“ ein Reinfall werden würde, standen nicht schlecht: Der kongeniale Gitarist und Freund weg, die halbe Band futsch, fast zwei Jahre Verspätung für das neue Album und dann noch eine grobschlächtige Live-DVD, auf der man sich unter Wert verkaufte, versprachen viel, nur nichts Gutes. Dass Ben Moody ohne Amy Lee nur eine halbgare Zusammenarbeit mit (ausgerechnet!) Rockröhre ANASTACIA hinbekam und für AVRIL LAVIGNE die einzige Single aus ihrer Karriere verfasste, die KEIN Hit wurde, tröstete nur wenig über die Furcht hinweg, eine der viel versprechendsten Band des Nu Metal Booms verloren zu haben. Hätte man schon vorher gewusst, wie gut „The Open Door“ werden würde, hätte man sich das Zetern freilich sparen können.

Vor allem erscheinen im Nachhinein die Zweifel an Lees kompositorischen Fähigkeiten als unfair. Auch auf „The Open Door“ braucht sie noch immer einen Songwritingpartner, doch galt Gleiches nicht für Paul McCartney und Mick Jagger? Zudem hat sie in Terry Balsamo unerwarteterweise eine verwandte Seele gefunden, die ihre Leidenschaft für ambivalente Stimmungen, große Refrains und in bittersüßes Zwielicht getränkte Harmonien teilt und zwei der stärksten Stücke gleich ganz selbst verfasst: Die zwischen Moll und Dur schwankende Hassliebesabhandlung „Like You“, sowie den unzweideutig optimistischsten Track der Bandgeschichte, die nur zu dezenter Streicherbegleitung gespielte abschließende Klavierballade „Good Enough“. Abgesehen von diesem markant positiven Schlusspunkt ist die Stimmung auf dem neuen Werk allerdings noch angespannter, nervöser und aggressiver als auf „Fallen“ – man hört der Scheibe jedenfalls in jeder Sekunde die Geburtswehen an. Und trotzdem ist es nicht dieselbe Amy Lee, die hier singt. Aus den bitteren Verwünschungen und Gefühlen von Ohnmacht und Hilflosigkeit sind offene Anklagen geworden, sowie die Erkenntnis, mehr als nur gelegentlich stärker zu sein als der vermeintlich übermächtige Geliebte. Hinweise auf ihre durch die Medien gegangenen Beziehungskrisen finden sich hier zuhauf und wenn auch eine Spur Bitterkeit mitschwingt, so sind es doch vor allem Bekenntnisse einer Geläuterten, die siegreich aus der Hölle zurückgekehrt ist. Passend dazu versteckt sich die Musik nicht hinter Samples und getriggerten Beats, sondern tritt mit entsprechendem Selbstbewusstsein auf: Nie klangen EVANESCENCE direkter, bulliger, eingespielter und vor allem mehr wie eine richtige Band als auf diesem Album. Die von DJ LETHAL nachträglich eingestreuten Elektronikschnipsel bringen da lediglich noch etwas zusätzliche Tiefe und Abwechslung in den ohnehin schon durch Tempowechsel, Laut/ Leise-Dynamik und variantenreiche Arrangements farbenprächtigen Reigen – man höre hierzu die grandiose Mini-Oper „Lacrymosa“ an, welche auf dem gleichnamigen Auszug aus dem Requiem von Mozart beruht (der keinen Credit erhält!)-

Dass Lee damit ihre persönlichste und intimste Platte gelungen ist, mag zwar ein Klischee sein, ist aber trotzdem ebenso wahr die Feststellung, dass hier bis auf vielleicht ein, zwei Füller nur erstklassige Songs dargeboten werden, die man sich für die nächsten paar Monate in die Charts wünscht – denn so dunkel und böse „The Open Door“ auch sein mag, ist es doch stets fulminant-mitreißender Rock, ein Hauch Glam-Gothic und vor allem ganz großer Pop gleichzeitig. Bleiben zum Schluss zwei letzte Punkte: Das nächste Album darf ruhig etwas schneller kommen. Und: Gut, dass wir für dieses keine Wetten abgeschlossen haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Evanescence 'The Open Door' Tracklist
1. Sweet Sacrifice - Album Version Button MP3 bestellen
2. Call Me When You're Sober - Album Version Button MP3 bestellen
3. Weight Of The World - Album Version
4. Lithium - Album Version Button MP3 bestellen
5. Cloud Nine - Album Version
6. Snow White Queen - Album Version
7. Lacrymosa - Album Version
8. Like You - Album Version Button MP3 bestellen
9. Lose Control - Album Version
10. The Only One - Album Version
11. Your Star - Album Version
12. All That I'm Living For - Album Version
13. Good Enough - Album Version Button MP3 bestellen
Evanescence 'The Open Door' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,53 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 5,99 Online bestellen
EVANESCENCE - Weitere Rezensionen

Mehr zu EVANESCENCE