Terrorverlag > Blog > EVERY NEW DEAD GHOST > The Final Ascension – A Retrospective 88-92

Band Filter

EVERY NEW DEAD GHOST - The Final Ascension – A Retrospective 88-92

VN:F [1.9.22_1171]
Every-New-Dead-Ghost-Final-Ascension.jpg
Artist EVERY NEW DEAD GHOST
Title The Final Ascension – A Retrospective 88-92
Homepage EVERY NEW DEAD GHOST
Label STROBELIGHT RECORDS
Veröffentlichung 24.10.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Strobelight Records haben sich für die Menschheit ein besonderes Geschenk einfallen lassen und starten eine neue Release-Serie mit dem Titel „Essentials“, die Verschollene oder nicht mehr erhältliche Tonträger spezieller Gruppen als Zusammenstellung in Form einer CD anbieten möchte. Dies ist zwar nicht unbedingt so neu, aber es hat uns auch schon solche Perlen wie die „Bedsit-Tapes“ von SOFT CELL beschert, und so was könnte es ruhig viel öfters geben.

Jedoch sind EVERY NEW DEAD GHOST nicht SOFT CELL, und wer soll das überhaupt sein? Der Titel der CD verrät wenigstens, dass sie ihr Unwesen von 88 bis 92 auf einer kleinen Insel namens Großbritannien trieben und angeblich irgendwo „Kult“ waren. Laut der Info kamen Sie auf 3 Alben, einige Singles und diversen Samplerbeiträge, unter anderem auf dem legendären Gothic Rock–Sampler, mir sind sie aber von dieser CD nicht bewusst im Gedächtnis geblieben. Und was machen die Herren aus Nottingham? Bezeichnen wir es mal als Horror-Goth-Punk, leicht dreckig mit Batcave-Elementen und großen Tendenzen zu FIELDS OF THE NEPHILIM, aber meilenweit von deren genialen Größe entfernt. Der Gesang ist eine Katastrophe und verbannt die guten düsteren Gitarrenatmosphären dank schlechter Abmischung in den Hintergrund, nur „Miranda“ kann noch als Musterbeispiel besserer Punkzeiten der 80er stehen gelassen werden. Während die ersten Stücke noch trashig und unprofessionell dargeboten werden, kommt ab Song Nummer 7 ein gewisser Feinschliff ins Spiel, es wirkt runder und passt sich damit unweigerlich einer Heerschar anderer Bands an, zum Glück wird auch die Stimme besser. Es gibt also noch Lichtblicke am Horizont, die Titel „Obvious“, „Naked Truth“ und „She`s waiting“ kann man getrost als Sahneschnittchen bezeichnen, geht runter wie Butter und macht Lust auf mehr, leider bekommt man keinen Nachschlag, der Rest ist nur noch „Sandkuchen“.

Diese neue Release-Serie ist ein zweischneidiges Schwert, der gute Wille ist zu erkennen, alleine schon wegen dem aufwendigen Booklet und den Bonus-Video-Clips auf dem Silberling, aber ob es sich unbedingt bei EVERY NEW DEAD GHOST gelohnt hat, ist eher zweifelhaft und hinterlässt einen leicht faden Beigeschmack. Lasst es uns nicht tot reden, hoffen wir einfach auf die nächste Veröffentlichung und vergessen wir nicht die positiven Aspekte, wenn es keine „Best Of“ wäre, könnte man die Herren mit einem „ausreichend“ und einem zugekniffenem Auge bestehen lassen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Every New Dead Ghost 'The Final Ascension – A Retrospective 88-92' Tracklist
1. Miranda Button MP3 bestellen
2. Hope cemetery Button MP3 bestellen
3. Not in a lifetime Button MP3 bestellen
4. Assassin Button MP3 bestellen
5. Lonley faces
6. European
7. Touch the sky Button MP3 bestellen
8. Obvious
9. Naked truth
10. Relics Button MP3 bestellen
11. She's waiting
12. Decadence Button MP3 bestellen
13. Cages
14. Hunters
15. Sweat
16. Not in a lifetime (Video clip) - Cages (Video Clip) (Data Track)
Every New Dead Ghost 'The Final Ascension – A Retrospective 88-92' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 12,05 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 7,96 Online bestellen

Mehr zu EVERY NEW DEAD GHOST