Terrorverlag > Blog > EXKURS > Fakten sind Terror

Band Filter

EXKURS - Fakten sind Terror

VN:F [1.9.22_1171]
Exkurs-Fakten-sind-Terror.jpg
Artist EXKURS
Title Fakten sind Terror
Homepage EXKURS
Label NLW
Veröffentlichung 29.11.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (3 Bewertungen)

Ein Exkurs: Die Musikszene Kassels ist bis heute nie sonderlich in den Vordergrund getreten, allerdings kommt die zeitweilig beste deutsche Hardcore Band RYKERS (RIP) von dort. Doch auch schon Ende der 70er/ Anfang der 80er tummelten sich einige interessante Figuren im damaligen Spannungsfeld von Punk und NDW. Die Releases sind der breiten Masse sicher weitestgehend unbekannt (auch mir), aber es existieren einige Internetseiten mit bizarren Discographien. Damit nicht alles in Vergessenheit gerät konnte das NLW-Team Herden/ Pohle über 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung das Debüt einer Formation namens EXKURS auf digitalem Datenträger wieder veröffentlichen. Das Debüt war gleichzeitig auch schon wieder das letzte reguläre Album, es folgten nur noch Samplerbeiträge, doch der Reihe nach. EXKURS ging 1980 aus einem Projekt namens MODERN ENTERTAINMENT hervor und bestand zunächst aus den 4 Gründungsmitgliedern Ruggiero Gelsomini, Pierangelo Maset, Allan Rae Smith und Michael Hirsch, auch EXKURS I genannt (in Anlehnung an weitaus größere Kapellen). Mit diesem Line Up nahm man in Berlin vorliegende Scheibe bei niemand geringerem als Harris Johns auf. Ja genau, DER Harris Johns, der im Metal Bereich eine Legende ist und den Erfolg von deutschen Krachkapellen wie KREATOR, TANKARD oder SODOM mitbegründete. Man bekam einen Plattenvertrag bei einem Sublabel der Phonogram namens „Konkurrenz“ und alles schien gut. Leider blieb man ein wenig lethargisch, konnte (oder wollte) keinen Singlehit landen, verpasste wichtige Angebote im schnelllebigen Geschäft. Zudem gab es wichtige Änderungen im Line Up, so dass mehr als eine kleine Niederland-Tournee nicht dabei herauskam. Nichtsdestotrotz lohnt natürlich die Entdeckung des musikalischen Erbes.

In schöner DVD-Hülle verpackt und mit umfangreichen Liner Notes ausgestattet enthält diese Scheibe eine digital remasterte Version des Albums „Fakten sind Terror“ plus 11 Bonusstücke, die vorher zum großen Teil noch nie veröffentlicht worden sind. Zunächst ein kurzer Hinweis: Offensichtlich sind in der Tracklist die beiden Songs „Angst“ und Friedhof“ vertauscht, was aber kein allzu großes Problem darstellt. Eröffnet wird der bunte Reigen vom kommerziellsten Song „Warten“, welcher durchaus das Potenzial zu einer NDW-Hymne gehabt hätte. Post Punk/ Prä-NDW mit dominanten Basslinien, Synthies und einer eingängigen Melodie gepaart. Danach wird es verquerer, düsterer, schwerer. „Knochen, Sehnen, Fleisch und Blut“ heißt es da bei „Natur“ und das lässt sich schon auf den Sound übertragen. JOY DIVSION gepaart mit kopflastiger deutscher Krautrock-Melancholie, dabei teilweise erstaunlich modern klingend. So werden beispielsweise bei dem Instrumental „Angst“ Dubs und Breakbeats eingesetzt, bevor der Track zu einer wilden Soundcollage zerfällt. Nach einem weiteren synthetischen No Voice-Stück überraschen die Bonustracks mit ungeahnter Stilvielfalt. „Natural (RMX)“ ist beispielsweise ein entspanntes Lounge-Stück für die hippe Disco mit weiblichen Vocalfragmenten und Samples, während „Liebestraum“ als Kreuzung aus Synthie Pop und 2RAUMWOHNUNG durchgeht. Danach jaulen auch mal wieder harte Gitarren auf. Alles bestens/ zeitgemäß produziert.

Während die ersten 8 Lieder die Retromeute und Fans der GEISTERFAHRER zufrieden stellen sollte, gefallen mir neben dem Opener gerade die bisher unveröffentlichten Sachen in ihrer Mischung aus Moderne und „Alles ist möglich“-Attitüde, ohne dem Chaos Tribut zu zollen. Hin und wieder merkt man gar, dass wir es hier mit richtig wegeweisenden Künstlern zu tun haben, die wie alle wegweisenden Künstler der breiten Masse entgehen konnten. Eine besondere Erwähnung verdient Matt Craven, kurzzeitig Sänger bei EXKURS und Manager der ATARI TEENAGE RIOTS, welcher 1992 bei einem Autounfall verstarb.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Exkurs 'Fakten sind Terror' Tracklist
1. Warten
2. Fakten
3. Bewegung
4. Steril
5. Natur
6. Angst
7. Friedhof
8. Ausblick
9. Bekehrt zur³ckgekehrt
10. Awanst Ericus
11. Stra?enherz
12. Tiergarten
13. Offensiv

Mehr zu EXKURS