Terrorverlag > Blog > EXPERIMENT NNORD > Traumsequenz

Band Filter

EXPERIMENT NNORD - Traumsequenz

VN:F [1.9.22_1171]
Experiment-Nnord-Traumsequenz.jpg
Artist EXPERIMENT NNORD
Title Traumsequenz
Homepage EXPERIMENT NNORD
Label EIGENPRODUKTION/ SX DISTRIBUTION
Veröffentlichung 16.02.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.7/10 (7 Bewertungen)

Wer sich schon immer einmal gefragt hat, was aus LORE OF ASMODAY geworden ist, der findet deren Mastermind Rüdiger S. bereits seit längerer Zeit bei EXPERIMENT NNORD wieder. Die Musik dieser Formation um Nnordy (Text & Gesang), Rüdiger S. (Text & Gesang), Marcus Müller (Komposition & Instrumente) und Klaus Egner (Technik & Live Support) lässt sich nicht ganz so einfach beschreiben. Einflüsse aus deutsprachigem Wave (Gitarre & Elektro) à la GEISTERFAHRER und DER MODERNE MAN sind genauso zu erkennen, wie Anklänge aus der NDW oder auch Parallelen zu Formationen wie WELLE:ERDBALL/ REBENTISCH.

Nun liegt mir also der neueste Streich „Traumsequenz“ vor. Bereits der midtempo-Opener „Durch die Nacht“ verspricht dem Hörer ein sehr eingängiges Album. „Wenn der Regen fällt“ klingt düsterer und langsamer, wobei aber auch hier sehr viel Wert auf eine eingängige Melodie gelegt worden ist. Nach dem ebenfalls etwas ruhigeren „Der Garten“ folgt mit „Die verlorene Zeit“ wieder ein richtig treibender, sogar leicht punkiger Song. „Der Traum“ wurde zusammen mit „Neue Welt“ vor geraumer Zeit als Single veröffentlicht und ist insgesamt elektronischer gehalten. „Schizophren“ trägt dazu im Gegensatz wieder ein rockigeres Gewand. Besonders bei diesem Song gefällt mit der Mix aus weiblichen und männlichen Vocs sehr gut. Ein Konzept, das genauso konsequent wie erfolgreich umgesetzt wurde. Hervorheben möchte ich auch das monumentale „Tausend Farben Grau“ und das traumhafte (wie passend) „Sonne, Mond und Sterne“, das sehr sphärisch klingt. Kein Album ohne einen Lieblingssong: Der Elektro-Track „Das siebte Siegel“ ist dermaßen eingängig, kräftig und treibend, dass ich mich frage, warum dieser Song nicht ununterbrochen in den Clubs gespielt wird – aber das kommt ja vielleicht noch. „Neue Welt“ beendet dann mit einem weiteren mitreißenden Song dieses sehr gut produzierte Album.

EXPERIMENT NNORD sind alles andere als nur ein Experiment. Mit „Traumsequenz“ wurde eine CD veröffentlicht, die nicht nur musikalisch erfreulich eigenständig ist und den Drahtseilakt der Vermischung verschiedener Genres mit Bravour meistert, sondern auch textlich und mit einem ausführlichen Booklet überzeugen kann. Wer auf o.g. Musik- und Stilrichtungen abfährt, wird hier bestens bedient. EN erarbeiten derzeit ihr neues Livekonzept. Da hoffe ich doch, dass ich die Gelegenheit haben werde, diese Band einmal live zu sehen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Experiment Nnord 'Traumsequenz' Tracklist
1. Durch die Nacht
2. Wenn der Regen faellt
3. Der Garten
4. Die verlorene Welt
5. Der Traum
6. Schizophren
7. Elementar
8. Tausend Farben Grau
9. Feindesland
10. Kindertrauma
11. Sonne Mond und Sterne
12. Das siebte Siegel
13. Abgesang
14. Neue Welt
EXPERIMENT NNORD - Weitere Rezensionen

Mehr zu EXPERIMENT NNORD