Terrorverlag > Blog > EXTOL > Blueprint

Band Filter

EXTOL - Blueprint

VN:F [1.9.22_1171]
Extol-Blueprint.jpg
Artist EXTOL
Title Blueprint
Homepage EXTOL
Label CENTURY MEDIA
Veröffentlichung 30.11.2008
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es gäbe so viel zu EXTOL zu sagen. Obwohl sie nicht die erste Band sind, die ihr Glaubensbekenntnis offen thematisiert, bleibt es eine interessante Frage, warum ein paar Norweger mit DEATH und MESHUGGAH in ihrem CD-Regal beschließen, kirchliche Hohelieder in bestialisch harten Klängen zu verpacken. Auch könnte man sicher viel über ihre frühen Jahre berichten: Wie aus zwei Brüdern, die gleichzeitig ihre Fähigkeiten auf Schlagzeug und Gitarre ausbauten, plötzlich ein respektiertes, ja sogar bewundertes Musikerkollektiv wurde.

Seiten könnte man mit diesen und anderen Fragen füllen, doch warum sollte man? „The Blueprint Dives“ beantwortet sie alle besser als jeder Rezensent oder Chronist. Und am Ende des Tages spielt es auch überhaupt keine Rolle, wie man es verstanden hat, nach drei Alben mit Death- und Thrasheinflüssen etwas zu schaffen, was weder Vergleich noch Kategorisierung erlaubt. Darüber zu schreiben muss vergeblich bleiben. Denn dann steht doch nur wieder etwas wie „wuchtiger Metal geht in klare, hymnische Refrains über“ auf dem Papier, oder „Emotionaler Gesang, der sich hinter groovigem Schlagzeug und eingängig-muskulösen Riffs spacig in die Höhe schraubt“. Vielleicht wäre es amüsant darzustellen, wie der Drummer zu glauben scheint, er spiele bei SLAYER, während seine Mitstreiter lieber mit DREGD auf Tour gingen. Man könnte natürlich auch einzelne Songs herausstellen, wie das euphorisierende „Void“, ein Song so groß, dass er fast alles in den letzten Monaten erschienene auf eine Nebensächlichkeit reduziert, oder das fast schon verhuschte „Pearl“, eine zu trauriger Stimme dargebotene Beschwörung – ein Liebeslied, ein Leidenslied. Doch all das sind nur Approximationen. Möglicherweise trifft es folgende Beschreibung noch am Besten: Bei den meisten Alben, ganz egal, wie ungeschliffen und bizarr sie angelegt sein mögen, pendelt sich der Verstand des Hörers nach einer Weile auf die Wellenlänge der Musik ein. Genau das ist hier anders. Stattdessen kribbelt es unaufhörlich unter der blassen Haut, wird gekratzt und gescheuert, bis das Blut fließt. Es ist, als habe sich eine Truppe sonambuler Selbstmordkandidaten in einer viel zu kleinen Metalzelle ohne Fenster mit einer 10-Liter Kanne Espresso eingeschlossen.

Andererseits sind dies keine einfachen Depressionsepen oder Klagesänge. Der Wahnsinn hat Methode und, was noch viel wichtiger ist, einen Sinn. Denn wenn die letzten Töne verklungen sind, ist etwas in einem geschehen und die Welt ein wenig anders. Auch darüber könnte man jetzt viel schreiben, doch hört lieber selbst.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Extol 'Blueprint' Tracklist
1. Gloriana Button MP3 bestellen
2. Soul Deprived Button MP3 bestellen
3. In Reversal Button MP3 bestellen
4. Pearl Button MP3 bestellen
5. From The Everyday Mountain Top Button MP3 bestellen
6. Another Adam's Escape Button MP3 bestellen
7. The Things I Found Button MP3 bestellen
8. Lost In Dismay Button MP3 bestellen
9. Essence Button MP3 bestellen
10. Void Button MP3 bestellen
11. The Death Sedative Button MP3 bestellen
12. Bounus Track: Riding For A Fall
Extol 'Blueprint' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 9,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,80 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 10,99 Online bestellen
EXTOL - Weitere Rezensionen

Mehr zu EXTOL