Terrorverlag > Blog > FAANEFJELL > Trollmarsj

Band Filter

FAANEFJELL - Trollmarsj

VN:F [1.9.22_1171]
Faanefjell-Trollmarsj.jpg
Artist FAANEFJELL
Title Trollmarsj
Homepage FAANEFJELL
Label MAYHEM MUSIC
Veröffentlichung 16.11.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Setzt Euch und lauscht meinen Worten. FAANEFJELL, ein Berg in Norwegen, ist ein mächtiges, Wind und Wetter trotzendes Monument für das Wirken von Mutter Natur. Hier waren einst die Trolle zu Hause (und wer jetzt denkt, Troll-Geschichten gehören nur nach Finnland, der irrt). Jaja, das waren noch Zeiten, als die Trolle friedlich auf ihrem Berg lebten und die Menschen weit ab im Tale. Doch wie ihr wisst, sind die Menschen ein gar kriegerisch Völklein und meinen alles besitzen zu müssen, was Mutter Natur in ihrer Weisheit allen Wesen geschenkt hat. Und so begab es sich, dass die Menschen dem Berg FAANEFJELL immer näher kamen, und sie bauten Haus für Haus und Kirche für Kirche und vertrieben so die Trolle aus ihrer Heimat. Doch die Trolle wollten sich das nicht gefallen lassen. Warum auch? Schließlich sind die Berge seit Menschen- oder Trollgedenken ihre Heimat. Und so kam, was kommen musste – ein Krieg brach aus zwischen dem Bergvolk der Trolle und dem Volk der Menschen, und das nur, weil die Menschen den Trollen ihre Berge nicht lassen wollten. Lasst mich kurz einen Schluck Met genießen bevor ich weitererzähle.

Das Trollfolk zog also in den Krieg. Ihre Waffen waren E-Gitarren, Schlagzeug und gar wuchtige Kriegsgesänge, wie sie vom FAANEFJELL noch nie zu vernehmen waren. Gar rhythmisch, wenn auch schwarzmetallisch rufen sie ihre Schlachtensänge in den Reigen der Menschen und stürzen sich mal brachial mal melodisch schunkelnd in den Kampf. Zuweilen meint man an WINTERSUNSET erinnert zu werden, oder auch an FINNTROLL (zum Glück ohne Humppa). Jedoch vernimmt man im metallenen Kampfgetümmel immer wieder Folklore Elemente, die zeigen, dass die Trolle nicht nur hart wie der nordische Winter sein können, sondern auch in jede andere Jahreszeit gehören. Sei es nun bei „Faanetrollets vise“, wo die Geschichte ihren Anfang nimmt, oder beim melodischen „Trollmarsj“, wo man sich auch der akustischen Wurzeln bedient. Selbst für solistische Momente wird gesorgt, sogar mit einem reinen Instrumental („Soknardalr“). Doch dies ist nur die Ruhe vor dem Sturm, denn schon mit „Drikkegilde i Jotunheimen“ stürzt man sich wieder hinein in den wilden Reigen aus schwarzmetallenen Klängen und Folk.

Und da eben jene Schlachten im hohen Norden stattfinden, werden auch sämtliche Texte in Norwegisch vorgetragen. Das mag gar stimmig sein, erschwert allerdings das Verständnis ein wenig. Dennoch reißt die Schlacht um die Berge, der Kampf der Trolle und Menschen den Hörer mit, sowohl klanglich als auch in seiner Darbietung. So, nun lasst mich noch einmal die Kehle benetzen und Euch nun zum Abschluss sagen. Riskiert doch ein Ohr (oder zwei) – es mag sich lohnen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Faanefjell 'Trollmarsj' Tracklist
1. Der Var Engang Et Fjell Button MP3 bestellen
2. Faanetrollers Vise
3. Trollmursj
4. Tre Tinner Bakom Bruen Button MP3 bestellen
5. Soknardalr
6. Drikkegilde I Jotunheimen Button MP3 bestellen
7. Slaat
8. Hedningens Time
9. Til Kamp Button MP3 bestellen
10. Her Hersker Kun Troll Og Mörkemoenn
Faanefjell 'Trollmarsj' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 19,31 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu FAANEFJELL