Terrorverlag > Blog > FALCONER > Grime vs. Grandeur

Band Filter

FALCONER - Grime vs. Grandeur

VN:F [1.9.22_1171]
Falconer-Grime-Grandeur.jpg
Artist FALCONER
Title Grime vs. Grandeur
Homepage FALCONER
Label METAL BLADE
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Mit “Grime vs. Grandeur” liegt nun schon das mittlerweile 4.Album der schwedischen Power Metaller um Bandkopf Stefan Weinerhall vor. Denn immerhin hat sich ja seine geniale Vorgängerband MITHOTYN erst 1999 aufgelöst. Sehr produktiv die Herren also. Nachdem man mit den ersten beiden Werken grandios abräumen konnte, gab es mit dem 2003er-Teil “Sceptre of Deception” einen kleinen Durchhänger. Daher wurden 2 Mitglieder gegangen und im Jahre 2004 durch fähigere Leute ersetzt.

Und somit ist es auch logisch, dass sich an dem epischen Power Metal von FALCONER etwas geändert hat im Vergleich zu den Vorgängerscheiben. Das sehr coole “Emotional Skies” eröffnet die Platte zwar noch wie gewohnt episch und Midtempolastig mit klasse Chören á la HAMMERFALL und einer schön klaren weiblichen Stimme, doch danach bietet man gelegentlich etwas fixeres Powerfutter. Aber auch hier beweist die Band ihre Klasse, gleich der 2.Track “Purgatory Time” geht ab wie Schmitz Katze und glänzt mit geilen Vocals, sowie einem ebenso geilen Mitgrölchorus. Die Doublebass darf qualmen und Mr. Weinerhall brilliert ein ums andere Mal an seiner Axt. Mit “I Refuse” rifft man sich sogar ein wenig in DREAM THEATER-Regionen und Vocalist Kristoffer Göbel kreischt sich schwer Richtung Ripper Owens. Durch die Bank bieten FALCONER gelungenen Bangerstoff für alle 80er-Fetischisten und Power Metaller klassischer Prägung, und ebenso wie PARAGON mit ihrem neuen Werk ziehen sie sich dabei mehr als beachtlich aus der Affäre. Auch textlich bewegt man sich passend… “You got Power/ Power to Devour”, aus “Power”. Herrlich Retro, hö. Mit dem 10. und letzten Stück (auf dem limitierten Digi-Pack gibt’s natürlich noch einen Bonus-Track!) “Child of the Wild” haut man noch mal einen richtigen Hammer raus, der alles bietet, was FALCONER ausmacht. Ein geiler epischer Abschluss einer rundum gelungenen Scheibe, die Fans der Band auf jeden Fall begeistern wird. HAMMERFALL-Freaks müssen, alle anderen Power/ Melodic Metal-freaks sollten reinhören!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

FALCONER - Weitere Rezensionen

Mehr zu FALCONER