Terrorverlag > Blog > FALLEN YGGDRASIL > Building up a Ruin to come

Band Filter

FALLEN YGGDRASIL - Building up a Ruin to come

VN:F [1.9.22_1171]
Fallen-Yggdrasil-Ruin-to-come.jpg
Artist FALLEN YGGDRASIL
Title Building up a Ruin to come
Homepage FALLEN YGGDRASIL
Label SUPREME CHAOS RECORDS
Veröffentlichung 26.07.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Oh, da hat aber jemand sehr viel DISMEMBER gehört… Lauscht man der Scheibe, könnte man auch glatt annehmen, dass FALLEN YGGDRASIL Landsleute der Death Metal-Legende sind. Aber nein, der Fünfer ist in deutschen Landen beheimatet und dort schon seit 1997 unterwegs. Und nun liegt auch endlich das Full Length-Debüt vor (nach der MCD „In no sense Innocence“), welches sich ganz ordentlich am Schweden-Tod der frühen 90er orientiert.

Gleich beim Opener & Titelstück spürt man ganz deutlich den DISMEMBER-Einfluss. Wummernde Doublebass, fette Riffs und eigenwillige Leads, das gefällt dem Old-School-Deather. Der Anfang ist auch gleich der aggressivste Part auf dem Album, denn nach “The Snake” geht’s dann in der zweiten Hälfte etwas thrashiger zu Werke. Doch nach dem vielversprechenden Beginn schwächeln die Heidelberger bei den folgenden Songs doch zunehmend. Denn was bei den schnelleren Songs nicht so zum tragen kommt, wird im zweiten Teil der Scheibe doch relativ schnell deutlich. Erst mal sind FALLEN YGGDRASIL spielerisch und technisch noch nicht soweit, eine wirkliche Top-Scheibe hinzulegen und zweitens ist ein großer Schwachpunkt der Band ihr Shouter Simon Kratzer. Der Frontmann müht sich zwar redlich, bekommt aber weder die Death-Growls noch die Thrash-Shouts, geschweige denn die Black-Screams wirklich fett und selbstbewusst rüber. Mit richtig guten Vocals wäre die Scheibe um Klassen besser.

Da kann man nur hoffen, dass sich die Schwächen durch viele Proben und reichlich Live-Gigs ausbessern lassen. Dann ist auch sicher mal eine Spiellänge von mehr als den sehr mageren 35 Minuten drin. Grundsätzlich hat die Band aber auf jeden Fall Potential, um zur Speer-Spitze der deutschen Death Metal-Szene aufzuschließen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Fallen Yggdrasil 'Building up a Ruin to come' Tracklist
1. Intro
2. Building up a ruin to come
3. Bequest
4. The snake
5. Just another lullaby
6. Babylonian prayer
7. I burn
8. For those masters of the undone
9. My family
Fallen Yggdrasil 'Building up a Ruin to come' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,98 Online bestellen
FALLEN YGGDRASIL - Weitere Rezensionen

Mehr zu FALLEN YGGDRASIL