Terrorverlag > Blog > FAR BEYOND > Songs of Hope and Sorrow

Band Filter

FAR BEYOND - Songs of Hope and Sorrow

VN:F [1.9.22_1171]
Far-Beyond-Songs-Of-Hope-And-Sorrow.jpg
Artist FAR BEYOND
Title Songs of Hope and Sorrow
Homepage FAR BEYOND
Label EIGENPRODUKTION
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Leicht schwarz angehauchten Gothic Metal zockt dieses Ein-Mann-Projekt. Alles selber eingespielt und produziert von Eugen Dodenhoeft. Und das sogar richtig gut! Der lange Opener “My Way of Endless Grief” rockt gut los, hat Bombast am Start und auch die eingestreuten Growls sitzen neben dem guten klaren Gesang. Der Akustik-Break ist zwar schön gelungen, unterbricht den Song aber auch irgendwie.
Trotzdem tolles Ding!

2001 gegründet soll diese EP 4 Jahre nach dem ersten Album “An Angels Requiem” einen neuen Deal einbringen und ein Vorbote zum im nächsten Jahr erscheinenden Werk “Evernight” sein. Ein guter Bote, ein Deal dürfte da eigentlich auch bei rumkommen. Da die 4 hier präsentierten Songs wohl auch auf dem Album sein werden, gibt es diese 27-minütige EP auf 50 (!) Exemplare limitiert im Digi für schlappe 5 Euro nur bei Eugen direkt! Da sollten sich Freunde des Düster/ Gothic Metals nicht lumpen lassen und zugreifen. Zumal mit dem per Klavier und Chören eingeleiteten 10-Minüter “Tempus Fugit-Part 1″ ein kleines Opus enthalten ist, welches partiell gar in Blackige DIMMU BORGIR-Sphären vorblastet. Das ist kompositorisch ausgereift und macht Hunger auf das ganze Album!

Merken den Namen FAR BEYOND!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

FAR BEYOND - Weitere Rezensionen

Mehr zu FAR BEYOND