Terrorverlag > Blog > FEAST FOR THE CROWS > When all seems to be burned

Band Filter

FEAST FOR THE CROWS - When all seems to be burned

VN:F [1.9.22_1171]
Feast-For-The-Crowes-When-All-Seems-To-Be-Burned.jpg
Artist FEAST FOR THE CROWS
Title When all seems to be burned
Homepage FEAST FOR THE CROWS
Label BASTARDIZED RECORDINGS
Veröffentlichung 12.01.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.8/10 (16 Bewertungen)

Erstmal haben die Jungs von FEAST FOR THE CROWS einen dicken Plusplunkt verdient, weil sie ihre Musik als das beschreiben, was sie ist! Metal! Und zwar moderner Melodic Death Metal der feinsten Sorte.

Keine Frage, die deutschen Newcomer sind mehr als deutlich von HEAVEN SHALL BURN und MAROON inspiriert, aber auch den in der Info erwähnten Einfluss der grandiosen GATES OF ISHTAR kann ich nur voll uns ganz unterstreichen. Eindrucksvoll zocken die Fünfe schon auf ihrem Debüt massenweise fett pumpende Riffs, schütteln reihenweise tolle Elchtod-Melodien aus dem Ärmel, hauen auch mal das ein oder nackenbrecherische Beatdown raus und Drummer Moritz versieht das ganze noch mit einem massiven Groove, der von Beginn an zum Durchmoshen animiert! Dazu brüllt Simon, was die Lunge hergibt, klingt dabei aber die meiste Zeit leider zu metalcorig. Dass es viel besser geht, zeigt er bei einem der beiden heraus stechenden Songs auf „When all seems to be burned“. Bei der sehr düster-wuchtig beginnenden Bandhymne „Feast for the Crows“ packt der Fronter nämlich richtig amtliche Death Growls aus, welche dieser sich zu einem wahren Death Metal-Monster entwickelnden Walze mehr als gut zu Gesicht stehen! Mehr davon! Zu einem richtigen Clubhit avancieren könnte „Fading Memories“. Der mit englischen und deutschen Lyrics ausgestattete Kracher hat einfach alles was man braucht, um die Clubs und Moshpits zu brennen zu bringen: Massive Death Metal-Riffs, fiese Breaks und knallende Wendungen, tolle Melodien und Vocals die auf den Punkt passen.

Zwei Mankos lassen sich bei FEAST FOR THE CROWS allerdings deutlichst ausmachen. Erstmal geht die Scheibe unverschämterweise nur 36 Min. (man muss sich ja nicht alles bei den Death Metal-Kollegen abgucken…) und zudem sehen die Jungs wie richtige Klischee-Metalcorer aus, was sie zusammen mit ihrer Mucke auch leider schnell in diese Schublade führen wird. Doch FFTC werden ihren Weg genauso machen, wie es HEAVEN SHALL BURN auch geschafft haben, da habe ich keinen Zweifel!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Feast for the Crows 'When all seems to be burned' Tracklist
1. Hope dies last
2. Take it back
3. Tears
4. Fading memories
5. A feast for the crows Button MP3 bestellen
6. Skycleaver
7. Abandon
8. A cell a door
9. Realizing the demize
Feast for the Crows 'When all seems to be burned' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,45 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,66 Online bestellen

Mehr zu FEAST FOR THE CROWS