Terrorverlag > Blog > FELIX MUSTER > Vergissmeinnicht

Band Filter

FELIX MUSTER - Vergissmeinnicht

VN:F [1.9.22_1171]
Felix-Muster-Vergissmeinnicht.jpg
Artist FELIX MUSTER
Title Vergissmeinnicht
Homepage FELIX MUSTER
Label EIGENPRODUKTION
Veröffentlichung 25.02.2013
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.1/10 (10 Bewertungen)

Hieß die Vorgänger-EP noch „Aus 3 mach 1“ nehmen sich die Ostwestfalen von FELIX MUSTER nun dann doch noch die „3“ vor: das Drittwerk „Vergissmeinnicht“ ist frisch gepresst bzw. in den Download-Shops gelandet und wartet somit förmlich darauf, als musikalischer Blumenstrauß übergeben zu werden.

Lange braucht das zarte EP-Pflänzchen nicht, bis es erstmals aufblüht: Schon der grandiose Opener „Mensch“ besticht nicht nur durch seinen wundervollen Text über die wahren Werte eines Humanoiden fernab von Einkommen und materiellem Besitz, sondern fährt auch direkt mit elektronischen Beats auf. Diese dienen als raffiniertes Beet, in das sich die schöne Gitarrenarbeit und die rhythmischen Drums vom neuen Schlagzeuger Timo herrlich einbetten. Der so entstehende Sound-Blütenduft zaubert dann wieder so gelungen eine Atmosphäre in den Blumengarten, die so typisch ist für diese Kapelle – mit dem Unterschied, dass durch den verstärkten Einsatz elektronischer Klänge diese noch dichter und fesselnder ist, als man es von den beiden Vorgänger-EPs eh schon kannte. Besonders deutlich wird dies durch das folgende „Herz“. Sehr behutsam und verletzlich keimt hier das Klangwerk zu Anfang, wiegt sich in der sanften Stimme von Sänger, Bassist und Synthesizer-Bediener Felix, ehe ein traumhaftes Riffing einsetzt und man sich langsam aber sicher dem starken, hoffnungserfülltem Refrain zuwendet. Nicht viele Bands bekommen es so hin, immer wieder ein Gefühl zu erzeugen, welches auf einer Seite bedrückend, auf der anderen jedoch irgendwie trostspendend erscheint, was nicht nur an Zeilen wie „Echtes Versagen ist es, gar nicht zu wagen“ liegt. Doch eine Pflanze muss auch mal mit rauerem Wind klarkommen, was man in diesem Fall mit „Gelduntergang“ aber bravourös unter Beweis stellt. Im Vergleich zu den beiden vorherigen Kompositionen haut man hier schon rücksichtsloser den Dünger auf’s Feld. Bass und Schlagzeug legen an Wucht zu und auch die Gitarre von Benni hat nochmal ordentlich zugeschlagen am Photosynthese-Buffet. So gestärkt prangert man Profitgier und Ausbeutung an, so wie man deren Untergang feiert. Eine kraftvolles Statement, das man auch genauso umsetzt.

„Vergissmeinnicht“ wird auch als „Mäuseohr“ bezeichnet. In diesem Fall gilt es aber die Ohren auf Schärfste zu spitzen, um möglichst viel vom dargebotenen Klanggut mitzubekommen. FELIX MUSTER haben bei Ihrer dritten EP ihre Wurzeln noch tiefer wachsen lassen und reichern ihren Sound gekonnt mit Synthesizer-Klängen an, was die Stärken des Trios ohne Zweifel noch weiter herausstellt. Diese lautet neben sauberer Technik, dem Verständnis für tolle, eingängige Melodien und cleveren Texten auf jeden Fall Atmosphäre. Das Trio entwickelt sich kontinuierlich weiter – und bisher auf jeden Fall in die richtige Richtung. Für Freunde der großartigen MIKROBOY und Indie-Fans mit Synthie-Ambitionen MÜSSEN hier einfach mal ein (Mäuse-)Ohr riskieren.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Felix Muster 'Vergissmeinnicht' Tracklist
1. Herz Button MP3 bestellen
2. Mensch
3. Gelduntergang Button MP3 bestellen
Felix Muster 'Vergissmeinnicht' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 2,97 Online bestellen
FELIX MUSTER - Weitere Rezensionen

Mehr zu FELIX MUSTER