Terrorverlag > Blog > FENRIS > Fill the Void (ReRelease)

Band Filter

FENRIS - Fill the Void (ReRelease)

VN:F [1.9.22_1171]
Fenris-Fill-the-Void.jpg
Artist FENRIS
Title Fill the Void (ReRelease)
Homepage FENRIS
Label SOURCE OF DELUGE
Veröffentlichung 08.04.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Zunächst kam bei mir ein wenig Irritation auf, als ich die CD in meine Anlage legte und unerwartet progressiv-powermetallische Klänge auf mich einströmten. Des Rätsels Lösung: Es handelt sich hierbei nicht um ein Output der niederländischen Viking-Schwarzmetaller, sondern um ein Re-Release des Albums einer deutschen Formation, die mittlerweile gar nicht mehr existiert. So wurde damals, im Jahre 1991, die Bremerhavener Band FENRIS gegründet, die sich aus ehemaligen Mitgliedern von THE INTRÜDERS zusammensetzte. Neben dem Demotape „Omniscience Beyond“ aus dem Jahre 1992, folgte zwei Jahre später die erstmalige Veröffentlichung des Albums „Fill The Void“. Da die Band sich kurz darauf allerdings auflöste, blieb es bei diesem einzigen Album. Source of Deluge Records hat sich nun dazu entschieden, eine Neuauflage mit gleichfalls neuem Artwork zu veröffentlichen.

Vorweg das Formelle: Das Album umfasst 6 Tracks, von denen nur einer eine Länge von 5 Minuten unterschreitet. Gleich beim ersten Song „Anvil of Crom“ geht es gesanglich in den allerhöchsten Tonlagen los, so dass so manchem Kerl sicherlich ganz schwindlig wird. Was zunächst also auf astreinen Powermetal hindeuten könnte, wird schon nach einigen Minuten durch ungewohnte Tempowechsel in eine etwas funky anmutende Gangart revidiert. Lange Instrumentalparts mit viel Gitarrengefrickel folgen. Der zweite Song „Sons of Fenris“ fängt sogar derart jazzig-funky an, dass ich hier zunächst nicht einmal mehr wirklich von Metal sprechen würde. Die relaxte Bassline mit dem dazu passenden Schlagzeug zieht sich letztendlich durch den gesamten Song hinweg. All diese genannten Elemente bilden ein Schema, auf dem generell alle Songs des Albums basieren; zwischendurch wird es dann auch immer mal wieder etwas rockiger.

Fazit: „Fill The Void“ ist wirklich sehr progressiv und anspruchsvoll, es bietet sich nicht an, um nur so nebenbei gehört zu werden. Nichts für kurzweilige Unterhaltung. M.E. nach etwas für Liebhaber von experimentellen Klängen aus dem Genre des Heavy Metal und natürlich all diejenigen, die ihren Horizont erweitern wollen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Fenris 'Fill the Void (ReRelease)' Tracklist
1. Anvil Of Crom
2. Sons Of Fenris Button MP3 bestellen
3. Flowing
4. Mirror Mind
5. The Thought
6. Little Ease
Fenris 'Fill the Void (ReRelease)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 46,32 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,16 Online bestellen

Mehr zu FENRIS