Terrorverlag > Blog > FINNTROLL > Nattfödd

Band Filter

FINNTROLL - Nattfödd

VN:F [1.9.22_1171]
finntroll-nattfoedd.jpg
Artist FINNTROLL
Title Nattfödd
Homepage FINNTROLL
Label CENTURY MEDIA
Veröffentlichung 02.07.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

FINNTROLL ist eine der wenigen wirklich außergewöhnlichen Formationen in der heutigen Extrem Metal Landschaft. Nicht weil es sich bei den Finnen um herausragende Musiker handeln würde, nein, pure Leidenschaft und Spielfreude sind die herausragenden Konstanten, welche auch nicht durch die traurigen Rückschläge der letzten Jahre verdrängt werden konnten. So hat man nach dem bedauernswerten Tod des Gründungsmitglieds Somnium nur kurzzeitig an Aufgabe gedacht, bevor der Glaube an die „trollische“ Lebensweise wieder nach vorn blicken ließ. Nach der akustischen Zwischenmahlzeit „Visor om slutet“ steht uns nun das dritte Full Length Album „Nattfödd“ (übersetzt in etwa „nachtgeboren“) ins Haus. Kurz zuvor hatte man noch eine MCD mit dem Song „Trollhammaren“ als Aufhänger herausgebracht, welche vier weitere exklusive Tracks enthält. Inwieweit das bei einer Gesamtspielzeit von nur gut 38 Minuten der „Hauptscheibe“ Sinn macht, sei mal dahingestellt, der Qualität tut dies jedenfalls keinen Abbruch.

Jedenfalls bleibt man der auf „Jaktens Tid“ vorgegebenen Marschroute treu, eine Mischung aus Black Metal, folkloristischen/ traditionellen Einflüssen sowie skandinavischer Bierseeligkeit (oder was man da sonst so trinkt) bestimmt die Szenerie. Nie wird es zu kompliziert, wahnwitzige Breaks dürfen andere vorlegen. Stattdessen kann man der von Keyboarder Trollhorn ungestüm produzierten CD schon beim ersten Durchgang mitsummend folgen. Teilweise würden die Kompositionen einen wunderbaren Hintergrund für Filme von Kaurismäki oder natürlich die Herr der Ringe Epen abgeben, wenn da nicht das aggressive Knurren des Herrn Wilska wäre, der verhindert, dass die ganze Angelegenheit ins Seichte gleitet. Einzelne Songs mag man kaum hervorheben, die Qualität bleibt durchgängig hoch. Der Titeltrack der EP besticht natürlich mit einem wunderbar mitreißenden Gröhlrefrain, dem stehen aber die anderen kleinen Trollweisen kaum nach. Schräge Instrumente wie eine Maultrommel („Grottans Barn“) oder die latente Wasser-Atmosphäre bei „Fiskarens Fiende“ sorgen für Authentizität. Dafür wird dann beim siebten Track „Marknadsvisan“ auch mal ordentlich losgeknüppelt.

Wer FINNTROLL bisher mochte, kann bedenkenlos zugreifen, qualitativ hat man sich eher noch gesteigert, wirkt ein wenig organischer bzw. kompakter. Für Trinkgelage und raue Männerzusammenkünfte bestens geeignet, was nicht heißen soll, dass die CD auf der heimischen Anlage nicht wirkt. Puristen wenden sich mit Grausen ab, aber für die gibt es ja genügend Futter. FINNTROLL hingegen bleiben auf ihrem Terrain ungeschlagen und werden auch bald in unserem Heimatland für Zusammenrottungen sorgen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Finntroll 'Nattfödd' Tracklist
1. Vindfärd/Människopesten
2. Eliytres Button MP3 bestellen
3. Fiskarens fiende Button MP3 bestellen
4. Trollhammaren Button MP3 bestellen
5. Nattfödd
6. Ursvamp Button MP3 bestellen
7. Marknadsvisan Button MP3 bestellen
8. Det iskalla trollblod Button MP3 bestellen
9. Grottans barn Button MP3 bestellen
10. Routas vaggvisa Button MP3 bestellen
Finntroll 'Nattfödd' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 28,75 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 3,40 Online bestellen
FINNTROLL - Weitere Rezensionen

Mehr zu FINNTROLL