Terrorverlag > Blog > FJOERGYN > Lucifer Es

Band Filter

FJOERGYN - Lucifer Es

VN:F [1.9.22_1171]
Fjoergyn-Lucifer-Es
Artist FJOERGYN
Title Lucifer Es
Homepage FJOERGYN
Label TROLLZORN
Veröffentlichung 24.02.2017
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.2/10 (5 Bewertungen)

Wenn ein Schreiber quasi über jede der letzten Veröffentlichungen einer Band schreibt, dann wird es schwierig, passende einführende Worte zu finden – zumal in den vorangegangenen Artikeln ja eigentlich alles rund um die Band gesagt wurde. Nur so viel von meiner Seite: Nach der für mich sehr durchwachsenen EP „Terra Satanica“ war ich dennoch sehr gespannt auf den neuen Longplayer der Thüringer, da die Longplayer mich prinzipiell immer überzeugt haben. Daher hatte ich gehofft, dass die musikalische Entwicklung weitergeht. Und jeder, der FJOERGYN seit „Ernte im Herbst“ verfolgt, kann mit Sicherheit bezeugen, dass mit ihrem letzten Album („Monument Ende“) ein absoluter Kracher abgelegt wurde. Wie soll das eigentlich getoppt werden? Doch um nicht sinnlos Worte zu verschwenden, drücke ich nun einfach die Play-Taste und lasse mich überraschen (und überrollen… um das vorweg zu nehmen!)

Mit „MMXVII“ ertönt ein Einstieg, wie er auch auf „Monument Ende“ hätte stehen können. Tatsächlich erinnern die ersten Momente an „Betonlethargie“. Und nach gut einer halben Minute kommen doomig schwere Gitarren zum Einsatz, die jedoch kurze Zeit später verspielten Soloklängen weichen, nur um wieder in eine Gewitterwand aus Saitenklängen überzugehen. Kein Gesang, aber düster – ein stimmungsvolles Intro. Und „Leviathan“ führt dieser Düsternis weiter. Einige gesprochene Zeilen, die dezent blasphemisch daherkommen, und schwere Gitarrenattacken pusten den geneigten Hörer gut durch. Interessant ist neben den gewohnt intelligenten Texten vor allem das Spiel mit Tempo und Melodie. So schreckt die Band auch nicht vor Soli zurück, wird betont leise und variiert in Sachen Takt und Geschwindigkeit. Das wirkt manchmal etwas kurios, fügt sich aber gut in das Gesamtbild ein. Nun folgt mit „Viva La Inquisition“ ein recht sperriges Stück. Variabler aber aggressiver Gesang und teils psychedelisch anmutende Gitarren, die sich mit harschen Attacken abwechseln, überzeugen abschließend dennoch auf ganzer Linie. Allerdings braucht das Stück einige Durchläufe, um sich gänzlich im Ohr festzusetzen. Ich würde am liebsten jeden weiteren der Song hier im Detail beleuchten, da alle Stücke auf ihre Weise überzeugen. Sei es der Titeltracj mit dem an spanische Folklore erinnernden Intro und abschließendem Brachialgewitter oder aber „Blut Samen Erde“, welches vor allem im hinteren Teil herrliche Gitarrenläufe aufweist. Jedes Stück gefällt auf seine eigene Art und Weise. Besonderes Augenmerk möchte ich an dieser Stelle aber auf „Dinner mit Baal“ legen. Dieses, von General Butt Naked (Joshua Milton Blahyi) inspirierte Stück weiß nicht nur musikalisch zu gefallen – es überzeugt auch durch einen nachdenklichen Text. Für mich ein Highlight. Und über der Produktion kann ich auch nicht meckern. Die Qualität des Downloads lässt ja zum Glück auf den finalen Silberling schließen.

Final muss ich hier folgendes festhalten: Dieses Album erschließt sich erst nach mehrmaligem Hören völlig. FJOERGYN sind wilder, härter, kompromissloser, sperriger aber auch etwas verspielter zu Werke gegangen. Das Level der Provokation ist höher und die Texte dadurch definitiv interessanter. Für mich ist es ein typisches FJOERGYN-Album, da es anders als die Vorgänger tönt, aber dennoch irgendwie charakteristisch klingt. Es ist einfach ein „fieses“ Stück Schwermetall, dass dich zum Schluss gut durchgelüftet zurücklässt! Für mich (ganz SUBJETKIV!!!) ein Pflichtkauf.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Fjoergyn 'Lucifer Es' Tracklist
1. MMXVII Button MP3 bestellen
2. Leviathan Button MP3 bestellen
3. Viva la inqvisition
4. Lvcifer es
5. Blvt samen erde
6. Dinner mit Baal Button MP3 bestellen
7. Terra satanica Button MP3 bestellen
8. Freiheit Button MP3 bestellen
Fjoergyn 'Lucifer Es' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 23,38 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 6,99 Online bestellen
FJOERGYN - Weitere Rezensionen

Mehr zu FJOERGYN