Terrorverlag > Blog > FORCES@WORK > Forcilized

Band Filter

FORCES@WORK - Forcilized

VN:F [1.9.22_1171]
Forces-at-work.jpg
Artist FORCES@WORK
Title Forcilized
Homepage FORCES@WORK
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (2 Bewertungen)

Komplexer und vertrackter Progressive-Powermetal kommt da aus Düsseldorf auf meinen Schreibtisch geflattert. Die Band mit Namen FORCES@WORK spielt mit musikalischer Präzision und langjähriger Musikerfahrung. Allesamt technisch sehr versierte Musiker, die stundenlang, tagelang, monate- und jahrelang geübt haben müssen, um so gut zu werden. Adrian Weiss, Mischa Blum (beide Gitarre), Andreas Lohse (Gesang), Armin Alic (Bass) und Sabir Salkic (Schlagwerk) legen mit „Forcilized“ ein 5-Track-Demo der besonderen Art vor. Ihre Musik strahlt Ruhelosigkeit, Kraft und Aggression aus. Viele der Gitarrenriffs gehen schon in Richtung Deathmetal bzw. Metalcore, ohne aber das dort übliche Aggressionslevel zu erreichen. Die Riffs wirken sehr verspielt und komplex. Insgesamt sind die 5 Lieder sehr vielschichtig und teilweise fast sperrig. Fliegende, „jagende“ Parts wechseln sich mit vertrackten, langsamen Passagen ab. Immer wieder brechen Gitarrensoli über gut geprügelte Speedpassagen herein. Andreas Lohse singt mal gruntig, mal clear. Was man auch immer von seinen Sangeskünsten halten mag, er hat eine ungewöhnliche Stimme mit Wiedererkennungswert. Besonders herausheben möchte ich aber den Drummer Sabir Salkic – der Mann ist verdammt gut!

Alles in allem ist F@W was für Fans von progressiverem, etwas härterem Material. Powermetalpuristen und Blackmetal-Liebhaber sollten aber die Finger von „Forcilized“ lassen. Mir persönlich ist die Scheibe etwas zu verfrickelt, aber das ist ja Geschmackssache.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

FORCES@WORK - Weitere Rezensionen

Mehr zu FORCES@WORK