Terrorverlag > Blog > FURZE > UTD

Band Filter

FURZE - UTD

VN:F [1.9.22_1171]
Furze-UTD.jpg
Artist FURZE
Title UTD
Homepage FURZE
Label CANDLELIGHT RECORDS
Veröffentlichung 09.03.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Die norwegischen Black Metaller sind, wie allgemein bekannt, ein sehr eigenes Völkchen. Besonders im Underground-Bereich tauchen von Zeit zu Zeit aber besondere Unikate auf. Eines davon ist sicherlich Woe J. Reaper mit seinem Projekt FURZE. Und die von CELTIC FROSTs Martin Ain hoch geschätzte Combo präsentiert mit „UTD“ eine Split… mit sich selbst. Und wenn Mr. Frost (SATYRICON, 1349) höchstselbst an den Drums aushilft, soll das auch schon was heißen. Was „UTD“ bei dem ganzen bedeutet, bleibt im Verborgenen, verraten werden einem nur die Titel der jeweiligen Teile der Split.

Los geht es mit „UTD: Beneath the Odd-Edge Sounds of the Twilight Contract of the Black Fascist“, das aus vier Songs besteht. Hier nennt sich der “Reaper“ nun eben “The Black Fascist” oder „Eternal Fascist“ (was aber keineswegs politisch verstanden werden soll). Diese vier Tracks behandeln textlich den Weg des „Fascists“ durch religiöse Unwahrheiten, div. Ewigkeiten, Halb-Ewigkeiten und zum Schluss die absolute Ewigkeit in Verbindung mit einem Mikrokosmos. Das was da vor sich geht, bezeichnet der Macher dann als „Furzement“. Steigt keiner so wirklich durch, aber im Endeffekt geht’s ja um die Musik. Hier gibt es undergroundigen Black Metal in seiner Urform. Schrebbelnde Riffs, mal rasend mal schleppend, scheppernde Drums, welche mal auf Maschinengewehr-Tempo arbeiten und mal in Doomgefilden fühlen und kranke Vocals, von Krächzen, Weinen, Keifen, Jaulen und diversen verzerrten Lauten beherrschen hier das Bild. Am ehesten kommt hier ein Vergleich mit BURZUM und den besten Zeiten von ABRUPTUM hin.

Der zweite Teil der Split, benannt „UTD: The Wealth of the Penetration in the Abstract Paradigmas of Satan“ wird nicht näher beschrieben, aber es geht inhaltlich bestimmt ebenso ums „Furzement“. Musikalisch geht es kaum anders zu. Zwar werden bei „Goatbreath“ einige punkige Einschübe erlaubt, aber ansonst schrebbelt, keift, scheppert und jault der Reaper genauso wie zuvor durchs Unterholz. Das beste Stück des Albums hat sich dann am Ende versteckt. „Djerve Djevel“ (übersetzt „Brave Devil“) brettert straight voran, aggressive Drums, klirrende Gitarren und fiese Vocals. Überraschend klassischer Old School vom ansonsten recht abgedrehten Reaper.

Was bleibt ist die Gewissheit, dass der Künstler, der „Black Fascist und der „Eternal Fascist“ die gleich Person sind und sich alles ums „Furzement“ dreht. Ansonsten sind und bleiben FURZE Underground pur und genau das richtige für Anhänger des wirklich eigenwilligen und auch etwas kranken (skandinavischen) Black Metal-Sounds.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Furze 'UTD' Tracklist
1. Life About My Sabbath Button MP3 bestellen
2. Demonic Order in the Eternal Fascist's Hall Button MP3 bestellen
3. Beneath the Wings of the Black Vomit Above Button MP3 bestellen
4. Deeds That Grasp to the Candle's Shade Button MP3 bestellen
5. Mandragora Officinarum [Instrumental]
6. Goatbreath Button MP3 bestellen
7. Deep in the Pot of Fresh Antipodal Weave Button MP3 bestellen
8. Djerve Djevel Button MP3 bestellen
Furze 'UTD' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 10,48 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 3,77 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
FURZE - Weitere Rezensionen

Mehr zu FURZE