Terrorverlag > Blog > GALLHAMMER > The Dawn Of… (CD/ DVD)

Band Filter

GALLHAMMER - The Dawn Of… (CD/ DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Gallhammer-The-Dawn-of.jpg
Artist GALLHAMMER
Title The Dawn Of… (CD/ DVD)
Homepage GALLHAMMER
Label PEACEVILLE RECORDS
Veröffentlichung 19.03.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.5/10 (2 Bewertungen)

Na, wer muss bei dem Namen GALLHAMMER nicht unfreiwillig sofort an die glorreichen HELLHAMMER denken? Selbige sind neben AMEBIX auch eines der größten Vorbilder dieses japanischen Damen-Trios mit den blumigen Pseudonymen Vivian Slaughter (Vocals & Bass), Mika Penetrator (Gitarre & Vocals) und Risa Reaper (Drums). Gemeinsam hat man sich seit 2003 dem Crust/ Black Metal verschrieben und sich mit zwei Demo-CDs („Endless Nauseous Days“ und „Gallhammer“), ihrem im November 2004 erschienenen Debutalbum „Gloomy lights“ sowie zahlreichen Liveauftritten in Tokio und Umgebung zumindest in ihrer Heimat einen Namen gemacht.

Irgendwie haben es die Mädels dann geschafft, einen Vertrag mit Peaceville zu ergattern (möchte nicht wissen, was sie dafür noch so alles tun mussten…), die mit „The Dawn Of…“ der übrigen Welt nun erstmal einen Überblick über das bisherige Wirken und die Wurzeln der drei Asiatinnen ermöglichen, da „Gloomy lights“ lediglich über das finnische Label Bestial Burst bis nach Europa vordringen konnte. Hierzu hat jedoch ausschließlich Demo- und Rehearsal-Material Verwendung gefunden, nämlich ein 3-track „Gloomy lights“-Rehearsal, eine unbetitelte Demo-Aufnahme mit fünf weiteren Stücken verschiedener Releases, eine Rehearsal Session aus 2006 sowie Demoversionen von zwei neuen Stücken, die für das dann etwa Mitte des Jahres erscheinende nächste vollständige Album vorgesehen sind.

In der Tat treffen hier dann auch simple, meist schleppende und zähflüssige Riffs á la HELLHAMMER und AMEBIX aufeinander, dazu, wie es sich für ein 3-piece gehört ein kräftiger Bass, ein Schuss Räudigkeit und wahlweise gebellter oder gekreischter Gesang. Letzterer soll zusammen mit der düsteren Atmosphäre wohl etwas an BURZUMs Frühwerke erinnern. Das, was sich auf den ersten Blick zunächst recht positiv anhört, wird dann aber in letzter Konsequenz vermutlich doch nur Liebhaber rumpeliger Klänge und skurriler Combos glücklich machen, denn qualitativ werden die Originale nie erreicht und für meinen Geschmack gestaltet sich das Durchhören der gesamten CD phasenweise zwar ganz nett, doch insgesamt eher langweilig und unspektakulär. Auch wenn ich mir jetzt vielleicht jede Menge Ärger einhandele, aber im Prinzip verhält es sich bei GALLHAMMER wie beim Fußball, denn auch da würde ich jederzeit den Männern den Vorzug geben.

Interessanter ist da möglicherweise die beiliegende DVD (Regionalcode 0), die diverse Konzertmitschnitte der Ladies (alles in allem 24 Stücke) aus den Jahren 2005/ 2006 vereint, wenngleich auch nur in mal besserer, mal schlechterer Bootleg-Qualität, und das Ganze noch etwas aufwertet. Es ist ganz witzig zu sehen, wie insbesondere Frl. Slaughter mit leicht manischem Blick fiese Töne von sich gibt. Gut vorstellbar, dass die Japaner darauf abgehen, hierzulande muss man sich für die anstehende Scheibe aber doch noch etwas mehr einfallen lassen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Dakota Suite 'The Dawn Of… (CD/ DVD)' Tracklist
1. Never Much To Say
2. A Darkness Of Moons
3. Uw wanhopige vrees
4. Because Our Lie Breathes Differently
5. I Don't Understand Your Medicine
6. Early Century Maple
7. All Your Hopes Gone Cold
8. I'm Leaving You
9. Over A Loveless Winter
10. Brittle With Sorrow
11. All That I Can Hold Near
Dakota Suite 'The Dawn Of… (CD/ DVD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,56 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 3,51 Online bestellen
GALLHAMMER - Weitere Rezensionen

Mehr zu GALLHAMMER