Terrorverlag > Blog > GEORGE THOROGOOD AND THE DESTROYERS > 30th Anniversary Tour: Live (DVD)

Band Filter

GEORGE THOROGOOD AND THE DESTROYERS - 30th Anniversary Tour: Live (DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
George-Thorogood-Live.jpg
Artist GEORGE THOROGOOD AND THE DESTROYERS
Title 30th Anniversary Tour: Live (DVD)
Homepage GEORGE THOROGOOD AND THE DESTROYERS
Label EAGLE ROCK
Veröffentlichung 19.10.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Während der ersten Takte, die GEORGE solo nur zur Gitarre anstimmt, stockt einem kurz der Atem: THOROGOODS Stimme wirkt arg angegriffen, sein Timing wacklig, seine Statur behäbig. Mit dem virilen, jugendlich dynamischen Rocker, der in schön grobkörnigem Schwarz/Weiß auf dem Cover der DVD die Massen in Ekstase versetzt, hat diese Person scheinbar gar nichts zu tun. Mit dem Einsetzen der Band legt sich das Entsetzen des Betrachters ein wenig, der unsichere Gesang wird fachmännisch überspielt. Doch der Schock sitzt tief: Dies soll eine amerikanische Ikone sein?

Dass man THOROGOODs Namen nicht mehr sofort mit einem Gesicht oder einem Song in Verbindung bringen kann, sagt mehr aus über die Programmierung der zielgruppengerechten Radiocomputer und die derzeitige Fokussierung auf quietschende Synthies und die 90er als über die wahre Bedeutung dieses Mannes. Als die 80er gerade in voller Heftigkeit einsetzten und der Slogan „I want my MTV“ noch irgendeine Bedeutung abseits von Pop-Kultur und Thrash aufwies, war das allerdings noch ganz anders. „Bad to the Bone“ war ein Dauerbrenner, kurz bevor Stock, Aitken und Waterman das Ruder übernahmen und mit einer 50-tägigen Tour durch die USA, in der sie Konzerte in jedem einzelnen Bundesstaat absolvierten, spielten sich die DESTROYERS ins Guiness Buch. Danach wurde es langsam aber sicher ruhiger, doch selbst ein Vierteljahrhundert nach dem überraschenden Singleerfolg darf der Titel des genannten Songs als programmatisch gelten. Denn nachdem er sich einmal warm gespielt und die alten Knochen gelockert hat, gibt GEORGE eine beeindruckende „dirty old man“-Nummer ab, gegen die MICK JAGGER gerade mal rüstiger Rentner durchgeht. Da wird mit der Zunge geschlackert, Anzügliches erzählt und schmutzig gelacht – immer wieder ertappt man THOROGOOD mit diesem JACK NICHOLSON-Blick in den Augen, bei dem man jederzeit erwatet, er werde gleich mit dem Beil durch die Tür brechen. Und so ungelenk die Bewegungen gelegentlich zwischen den Stücken wirken, so punktgenau sitzen die einstudierten Bühnenmoves. Das richtige Set beginnt ohnehin erst mit „Who do you love“, einer schleichenden Voodoo-Beschwörung mit Cajun-Shakern und Alligator-Toms und dem Power-Blues „I drink alone“. Letztgenannter drückend und gefährlich, gereizt und irritiert. Da mag sich WESTERNHAGEN noch so gerne als Südstaaten-Purist verstehen, sein „Johnie Walker“ ist gegen dieses Monster ein „Jever Fun“. Man kann den Frontmann allerdings nicht ohne seine Bandkollegen sehen. Denn was wäre er ohne Bill Bloughs Bass und Jeff Simons Schlagzeug, diesen SLY AND ROBBIE des Rock? Der Rhythmus, nicht der Song ist bei den DESTROYERn alles, statt Soli gibt es Riffgitarrenduelle und kurze Staccato-Motive, die magisch und hypnotisch bis ins Unendliche variiert werden. Für THOROGOOD stellt sich die Sache etwas einfach dar. „We got two kinds of music in the world right now. We’ve got the blues. And we’ve got the bullshit on tv.” Traditionspflege ist hier beileibe kein Schimpfwort.

Es ist wie bei den Kung Fu Meistern: Sie werden im Alter eher agiler und effizienter. Von Routine ist nichts zu spüren: Im zweiten Zugabenblock zwingt GEORGE einen Zuschauer, sein RAMONES-Shirt gegen eines seiner Truppe auszutauschen – den Blick für sein Publikum hat der Mann noch lange nicht verloren. Natürlich ist er eine Ikone, doch klingt das viel zu steif und abgehoben. So wie die Musiker in „Bad to the Bone“ lachen, weiß man: Das ist alles echt, das ist Rock n Roll.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

George Thorogood '30th Anniversary Tour: Live (DVD)' Tracklist
1. I Drink Alone Button MP3 bestellen
2. Bad To The Bone Button MP3 bestellen
3. The Fixer Button MP3 bestellen
4. That's It I Quit Button MP3 bestellen
5. Rockin' My Life Away Button MP3 bestellen
George Thorogood '30th Anniversary Tour: Live (DVD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 7,92 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 8,90 Online bestellen

Mehr zu GEORGE THOROGOOD AND THE DESTROYERS