Terrorverlag > Blog > GRAILKNIGHTS > Alliance

Band Filter

GRAILKNIGHTS - Alliance

VN:F [1.9.22_1171]
Grailknights-Alliance.jpg
Artist GRAILKNIGHTS
Title Alliance
Homepage GRAILKNIGHTS
Label EIGENPRODUKTION
Veröffentlichung 19.09.2008
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.9/10 (32 Bewertungen)

Heilig’s Grählken!

Die niedersächsischen Battle Brothers GRAILKNIGHTS toben zwar erst seit gut 5 Jahren durch das metallische Schlachtfeld, können aber mit einer beeindruckenden Kampfbilanz aufwarten! Diese erwarb man sich vor allem auf dem Live-Sektor, wo die 4 Recken mit ihrer wohl einzigartigen Show immer größere Massen an Fußvolk in die Festungen locken konnten. Und das wird dieses Jahr noch mehr werden, so bespielt man unter anderem das Queens of Metal-Festival und geht im Herbst mit SABATON auf eine 20-städtige Europatour durch 11 Länder! Und das alles in Eigenregie. Zu dem Konzept mit den selbstgemachten Superstar-Kostümen und der dazu passenden Bühnenshow mag man stehen, wie man will. Der Erfolg gibt ihnen Recht. Und eben jene Bühnenelemente werden bei den kommenden Gigs noch aufgestockt. Ein Augenzwinkern ist dabei übrigens absichtlich so gewollt! Ein weiterer Beleg für den rasanten Erfolg der Combo ist die Myspace-Seite, die in etwas über einem Jahr 140.000 Besucher verzeichnen konnte bisher! Das haben die meisten großen Bands nicht mal nach mehreren Jahren am Start…

Doch all das hilft nicht wirklich, wenn die Mucke nicht passt. Und da schwächelte man nach dem hervorragenden Debüt mit dem 2006er-Roß “Return to Castle Grailskull” doch ein klein wenig. Davon ist auf dem neuen Amboss allerdings nichts mehr zu spüren! Mit “Alliance” legt man das bisher reifste Werk vor und zockt seinen melodischen Battle-Death Metal packend wie nie! Grob kann man sagen, die Jungs zocken eine explosive Mischung aus EQUILIBRIUM/ ENSIFERUM, BLIND GUARDIAN, AMON AMARTH und DIE APOKALYPTISCHEN REITER! Ohne sich allerdings wie eine der Bands anzuhören. Von großem Vorteil ist dabei die schnellere Ausrichtung der Songs, meist qualmt die Doublebass ordentlich. Lediglich bei der Lagerfeuerakustikattacke “Tranquillity’s Embrace” geht’s ruhig zu und eine unüberhörbare Verwandtschaft zu den BLIND GUARDIAN-Akustik-Großtaten ist nicht abzustreiten. Dürfte Live für ebenso große Gänsehautriesenchöre sorgen wie bei den Krefeldern! Doch schon gleich der rasante Opener “Nameless Grave” bollert Euch ins Battle-Reich, der Sound drückt gut und die Whooohohooo-Chöre laden willige Untertanen zum Mitgröhlen ein. Der Rest darf untertänigst die Mähne schütteln, was noch geiler bei dem völlig rulenden Titeltrack gelingt. Schöne melodische Soli runden diesen Track ebenso ab, wie der Wechsel zwischen Growl-und Kreischgesang. Für REITER-Fans ein Muss! Mit “The White Raven” bedient man perfekt die große Schar an Schlacht/ Viking/ Folk-Metal-Fans um ENSIFERUM und Konsorten. Das wirkt diesmal alles viel flüssiger und passender als bei den beiden Vorgängeralben. Der melodische Chorus von “Echoes of Wisdom” fügt sich nahtlos in den recht schnellen Melodic Death Metal-Brüller ein, da hat man kompositorisch einen großen Schritt nach vorne gemacht. Auch ein Akustik-Break mit cleanen Vocals (“When Good turns Evil”) wirkt nicht fehl am Platze. Abwechslung wird groß geschrieben im Hause GRAILKNIGHTS, neben Groovern wie “Mortem Obi” stehen schnelle Speedster wie “In for the Kill”, der sich phasenweise wie alte BLIND GUARDIAN anhört (bis auf die Vocals)!

Mit dermaßen starkem Material dürfte man etliche Metalheads umgehend begeistern. Unverständlich, dass da noch kein größeres Label zugeschlagen hat! Obwohl, das bekommt man auch in Eigenregie alles fein hin, wie das exzellente Booklet und Digi-Pack beweisen! Da fügt sich ein Rädchen ins Andere. Mit der kommenden Live-Hymne “Grailquest Gladiators” wird noch mal eine Granate gezündet zum Schluss, bevor das Goethe-Stück “Der König von Thule” dieses Knalleralbum nach 48 Minuten beschließt. Fans der obigen Musikrichtungen müssen die Band kennen(lernen), da führt kein Ton dran vorbei! 2008 wird das Jahr der GRAILKNIGHTS und ihr solltet es nicht verpassen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Grailknights 'Alliance' Tracklist
1. Nameless Grave
2. Alliance
3. The white raven
4. Echoes of wisdom
5. When good turns evil
6. Tranquility's embrace
7. Mortem obi
8. In for the kill
9. Grailquest gladiators
10. Der König von Thule
GRAILKNIGHTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu GRAILKNIGHTS