Terrorverlag > Blog > GRENDEL > Soilbleed

Band Filter

GRENDEL - Soilbleed

VN:F [1.9.22_1171]
Grendel-Soilbleed.jpg
Artist GRENDEL
Title Soilbleed
Homepage GRENDEL
Label NOITEKK
Veröffentlichung 18.09.2008
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das niederländische Duo GRENDEL zählt sicherlich zu den vielversprechendsten Electro Acts der letzten Jahre. Man konnte sich von Release zu Release steigern, was seinen bisherigen Höhepunkt im letztjährigen Longplayer „Prescription: Medicide“ fand. Nun bringt man (etwas verspätet hinsichtlich der Tour mit [:SITD:]) einen neuen Leckerbissen unters Volk, die EP „Soilbleed“ bietet 7 Tracks mit einer Spielzeit von gut 33 Minuten als Kaufanreiz.

Das zentrale Titelstück beinhaltet alle Stärken GRENDELscher Kompositionskunst: Ein treibender Track mit aggressiven Vocals, der vor allem durch die geschickte Verwendung von Samples unaufhaltsam nach vorne peitscht. Neben Franklin D. Roosevelts berühmtem Zitat „We have nothing to fear but fear itself“ kommt auch der unsägliche Charlton Heston zu Wort („From my cold dead Hands“), für den meisten Drive sorgen aber die Military Drill Samples, die hier in gewisser Weise teilweise die Melodieführung übernehmen. Ein sicherer Clubhit! 2 interessante Remixer durften sich an dem Song versuchen, während AGONOIZE (die Jos auch live auf der Tour unterstützen) das Ganze etwas Future Poppiger und mit eigenartigen Vocal Hall-Effekten präsentieren, verwandelt der Franzose Remzi Kelleci (aka OBSZÖN GESCHÖPF) den Track in einen Minimalstampfer. Neben 2 weiteren gutklassigen neuen Stücken bekannter Bauart sollte man noch besonders auf das Cover des alten Trance Hits „Zombienation“ hinweisen, welches sich in einer vorherigen Version bereits als Bonus auf der Limited Edition von „Prescription: Medicide“ befand. Ein absoluter Stimmungsknaller, auf Silberling wie auch live, was ich bereits feststellen konnte. Abgerundet wird die Veröffentlichung von einer auf den ersten Blick ungewöhnlichen Kollaboration. Jos holte sich hier Tomas Pettersson von ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO mit ins Boot, der mit seiner bekannt feierlichen Sprechstimme das sakral romantische „Dream II“ veredelt. Ein schöner Ausklang nach all den aggressiven Klängen.

Es gibt eigentlich keinen Grund, sich diesem ungemein vielseitigen Silberling zu verweigern, wenn man auch nur ansatzweise Anhänger des klassischen NoiTekk-Sounds ist. Hart aber gleichzeitig tanzbar und mit den bereits erwähnten Schmankerln gesegnet sollte „Soilbleed“ für GRENDEL einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter bedeuten. Nett und labeltypisch übrigens auch die Inschrift auf der Rückseite der Hülle: Dort wird diese EP Hana Danyelle, Anthony Mathers (TACTICAL SEKT) erstgeborenem Kind gewidmet, es ist alles eine große elektronische Familie!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Grendel 'Soilbleed' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 107,40 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
GRENDEL - Weitere Rezensionen

Mehr zu GRENDEL