Terrorverlag > Blog > HAIL OF BULLETS > On Divine Winds

Band Filter

HAIL OF BULLETS - On Divine Winds

VN:F [1.9.22_1171]
Hail-Of-Bullets-On-Divine-Winds.jpg
Artist HAIL OF BULLETS
Title On Divine Winds
Homepage HAIL OF BULLETS
Label METAL BLADE
Veröffentlichung 08.10.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.7/10 (6 Bewertungen)

Wohl kaum eine andere Death Metal Allstar-Combo hat jemals soviel Staub aufgewirbelt wie HAIL OF BULLETS mit ihrem 2008er-Debut “Of Frost and War”! Vollkommen zu Recht fand man sich umgehend ganz vorne wieder, legte mit der “Warsaw”-Mini kurz nach und veröffentlicht trotz der Mehrfachbelastung aller Musiker nun schon das neue Meisterwerk. Und das ist ganz einfach gesagt mal eben die tödlichste Death Metal-Granate der letzten Dekade! OK, abgesehen von BOLT THROWER, aber die sind eh in einer ganz eigenen Liga. Denen kommt man aber als einzige Band auf diesem Planeten verdammt nah, was Intensität und Vernichtungspotenzial angeht und einen solch alles plattwalzenden Mördergroove gepaart mit filigraner Technik und Gänsehautsongwriting entwickeln nur diese beiden Kommandos!

Nach dem Intro “The Eve of Battle” sägen Euch die Herren vanDrunen/ Baayens/ Gebedi/ van Eekelen/ Warby mittels “Operation Z” die Schädeldecke auf und fahren mit einem Battalion Leo2-Tanks drüber, ohne mit der Wimper zu zucken! Treibender, packender, mörderischer, genialer kann man reinen Death Metal nicht zelebrieren! Das Leadriff lässt jede Nervenfaser aufrecht stehen, der BOLT THROWER-Groove im Mittelpart killt jede Nackenmuskulatur und der ASPHYX-Doomteil mit noch genialerem Leadriff sprengt jedes Benotungssystem! Da müssen sich die Engländer mächtig was aus den ollen Rippen schrauben, wenn sie gegen dieses Referenzwerk anrollen wollen. Denn mit dem alles vernichtenden “The Mukden Incident” geht’s hier gleich auf überirdischem Niveau weiter. Da haben sich 2006 genau die richtigen Musiker zusammengefunden, um etwas Einmaliges zu erschaffen! Und das Martin vanDrunen neben Karl Willets der wohl geilste Death Metal-Frontelch ever ist, will wohl niemand ernsthaft bestreiten. “Strategy of Attrition” marschiert unbarmherzig vorwärts, lässt unzweifelhaft die großartigen GOREFEST anklingen und gibt diesem Album schon nach 3 Songs das Prädikat: Unverzichtbarer Meilenstein!

Die Produktion ist nahezu optimal und schiebt die wuchtigen Songs malmend vorwärts. Bei “Full Scale War” packt man zu Beginn erstmal die melancholisch-düstere Doomkeule aus, bevor wieder im D-Zug-Tempo alles platt gemacht wird, “Guadalcanal” marschiert unbarmherzig voran. Die Texte werden erneut in Eintracht mit der Musik perfekt umgesetzt, die Verzweiflung am Beginn von “On Choral Shores” ist regelrecht spürbar. Der Track schlägt dann allerdings umgehend in einen rasanten Headbanger um, der in dieser Form nur von HAIL OF BULLETS stammen kann. Auch das ähnlich beginnende “Unsung Heroes” marschiert mit Stakkato-Riffing und walzendem Beat voran, da gibt’s kein entkommen. Soli, Doppelleads, Rhythmus…hier stimmt alles bis aufs letzte Nötchen! Mit dem ultra-düster dahinsiechenden “Tokyo Napalm Holocaust” schreit man textlich und musikalisch die ganze infernalische Vernichtung dieses Bombardements heraus, wohingegen “Kamikaze” dem Titel entsprechend als schnelles Geschoß aus den Boxen drückt. Das ist alles bis ins letzte Detail durchdacht und jeder sollte sich hinsetzten und neben permanentem Hören der Scheibe auch in das Booklet bzw. die Texte eintauchen, die schon eine Klasse für sich darstellen. Mit dem majestätisch-epischen “To Bear the Unbearable” wird diese Ausnahmeplatte mächtigst dahinschreitend als Mix aus erhabenen BATHORY und doomigen ASPHYX beschlossen. Die Superlative für dieses Juwel gehen einem aus und einzig BOLT THROWER bleibt es vorbehalten, “On Divine Winds” zu toppen.

Ums mit Martins Jahrhundertspruch vom Party.San 2010 zu sagen: „Für alle Bands (Anm. des Autors: Und „Fans“), die nicht wissen, was Death Metal ist: aufhören, ficken, in Pension gehen!!“ Wer “On Divine Winds” nicht umgehend kauft, hat im Death Metal nix verloren und kann sich den zweiten Teil des obigen Spruchs in großen Lettern auf den Arsch tätowieren lassen und dahinter ein großes ICH setzen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Hail of Bullets 'On Divine Winds' Tracklist
1. The Eve Of Battle Button MP3 bestellen
2. Operation Z Button MP3 bestellen
3. The Mukden Incident Button MP3 bestellen
4. Strategy Of Attrition Button MP3 bestellen
5. Full Scale War Button MP3 bestellen
6. Guadalcanal Button MP3 bestellen
7. On Coral Shores Button MP3 bestellen
8. Unsung Heroes Button MP3 bestellen
9. Tokyo Napalm Holocaust Button MP3 bestellen
10. Sugar Loaf Hill * (Bonus Track der Ltd. Version)
11. Kamikaze
12. To Bear The Unbearable
Hail of Bullets 'On Divine Winds' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 12,91 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 3,11 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
HAIL OF BULLETS - Weitere Rezensionen

Mehr zu HAIL OF BULLETS