Terrorverlag > Blog > HEATHER NOVA > Redbird

Band Filter

HEATHER NOVA - Redbird

VN:F [1.9.22_1171]
Heather-Nova-Redbird.jpg
Artist HEATHER NOVA
Title Redbird
Homepage HEATHER NOVA
Label SONYBMG
Veröffentlichung 24.10.2008
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

„Boah, so `ne Heulboje“ knatscht der Mann an meiner Seite, aber so ist das wohl mit HEATHER NOVA. Als ich vor Jahren morgens mit „Maybe an angel“ aus dem Radio geweckt wurde, habe ich das erste und einzige Mal beim WDR angerufen (damals konnte ich das noch nicht bequem im Internet nachlesen), um zu wissen, wer mich da so göttlich aus dem Schlaf geküsst hatte. Damals lag schon der gleiche Mann neben mir und grunzte despektierlich in sein Kissen. Und nun also das neue Album – meine Euphorie prallt zunächst an seiner Ignoranz ab.

Einige Tage später die interessierte Frage „Was läuft da?“ HEATHER NOVA antworte ich nicht ohne Triumph in der Stimme. „Hört sich an wie SHERYL CROW oder AMANDA MARSHALL“ – und da hat er Recht, zumindest was den Opener „Welcome“ (bei dem auch DIDO ihre Finger im Spiel hatte. Der Song ist schon 5 Jahre alt und kurioserweise haben sich die beiden bislang noch nicht persönlich kennen gelernt, sondern sich nur Soundfiles per Mail geschickt) und die in der Mitte angesiedelten Titel „Redbird“, „Done drifting“ und „Overturned“ angeht. Diese lassen sich alle bedenkenlos ohne Hörsturz genießen, und würde ich die Vorgängeralben allesamt dem Element Luft oder Wasser zuordnen, dann sind diese Gitarrenrockstücke mit leichtem Countryflair wohl der erdigste Nova-Output. In anderen Rezis kommt spätestens jetzt der Punkt, an dem die (meist männlichen und/ oder vielleicht kinderlosen) Kollegen auf die Tatsache verweisen, dass Frau Nova mittlerweile Mutter eines kleinen Sohnes ist. Ich möchte an dieser Stelle mal loswerden, dass sie, was vollgekackte Windeln und durchwachte Nächte angeht, durchaus Recht haben, ich als zweifache Mutter jedoch dagegen halten möchte, dass wohl nichts außer der Geburt eines Kindes einem dem Himmel (oder zeitweise auch der Hölle, je nach Geburtserlebnis) näher bringt. Aber zurück zur restlichen Musik, die sich als „entspannte Popsongs mit melancholischer Grundnote“ zusammenfassen lässt, leise, verletzlich und naturverbunden wie man HEATHER NOVA kennt. Und für Tage, an denen mich schon die Merci-Werbung zu Tränen rührt (Frauenzeitschriften und Mediziner sprechen hier von PMS), gibt es dann noch „I miss my sky“ und „A way to live“ – elegische Schmachtfetzen erster Güte mit Chören und Geigen und Heathers Stimme in engelsgleichen Sphären. Last but not least zu erwähnen: „Wicked game“ natürlich ein Cover des männlichen Pendants Chris Isaak, was würde besser passen?

Und so dürfte HEATHER NOVA mit dieser Mischung alte Fans genauso erreichen wie neue hinzu zu gewinnen. Ich freue mich schon darauf, sie im Herbst live zu sehen, wenn sie das scheinbar paradoxe wieder möglich macht: Verletzlichkeit und Stärke zu vereinen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Heather Nova 'Redbird' Tracklist
1. Welcome
2. I Miss My Sky
3. Motherland Button MP3 bestellen
4. Redbird
5. Done Drifting
6. Overturned
7. Mesmerised
8. Singing You Through
9. A Way To Live
10. Wicked Game
11. This Body Button MP3 bestellen
12. The Sun Will Always Rise
Heather Nova 'Redbird' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 9,29 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 3,52 Online bestellen
HEATHER NOVA - Weitere Rezensionen

Mehr zu HEATHER NOVA