Terrorverlag > Blog > HEAVENWOOD > Abyss Masterpiece

Band Filter

HEAVENWOOD - Abyss Masterpiece

VN:F [1.9.22_1171]
Heavenwood-Abyss-Masterpiece.jpg
Artist HEAVENWOOD
Title Abyss Masterpiece
Homepage HEAVENWOOD
Label LISTENABLE
Veröffentlichung 18.03.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (3 Bewertungen)

HEAVENWOOD ist eine Band, die sicherlich nicht jeder Metalfan unbedingt so auf dem Schirm hat. Deshalb in aller Kürze: Die Jungs spielen seit bald 20 Jahren zusammen und galten in den 90ern als Kronprinzen MOONSPELLs, die ja mittlerweile leider ganz viel Boden verloren haben. Ähnlich erging es HEAVENWOOD, deren drittes Album geschlagene 10 Jahre auf sich warten ließ und die somit de facto wieder bei Null anfangen mussten. Weitere drei Jahre später versucht man es also mit „Abyss Masterpiece“.

Stilistisch sind die genannten MOONSPELL bereits eine willkommene Orientierung, die Reise geht klar in Richtung Gothic Rock/ Metal. Die bekannten und fast schon verpflichtenden Komponenten schart bereits der Opener „The Arcadia Order“ um sich: Hymnische Orchestrierung meets hartes, straightes Riffing meets leicht treibendes, jedoch nicht zu komplexes Drumming meets ruppige Death Metal Growls. So geht Gothic, so haben wir es in den 90ern aber schon oft gehört. HEAVENWOOD verzichten auch im weiteren Verlauf dieses Albums recht großmütig auf frisches Blut und neue Ideen. Das ist schade. Hinzu kommt leider, dass die Portugiesen zu wenig echte Hits raushauen. Dabei beweisen sie in beiden Bereichen, dass sie es doch besser könnten: Insbesondere das Triple in der Mitte des Albums, bestehend aus „Once a Burden“, „Winterslave“ sowie „Leonor“ ist eine starke Kombi und zeigt, dass diese Musik noch längst nicht ausgereizt sein muss. Zum Ende der Scheibe kreieren HEAVENWOOD dann auch Momente von zumindest erkennbarer Originalität, immer dann, wenn sie in ihrer Komposition soundtrackartige Breite erreichen. So haben sich DIMMU BORGIR ebenfalls eine eigene Nische geschaffen und so könnte es auch gehen. Abseits dessen hat sich insgesamt leider zu viel Mediokres auf die Scheibe geschlichen, zu vieles, was eine gewisse Unsicherheit der Band erkennen lässt. So glänzt das genannte „Leonor“ – klar der beste Song – mit einigen wunderbaren Momenten von OPETHscher Dynamik und Tiefe. Warum wird diese Dynamik nicht öfter ausgekundschaftet, möchte man die Band fragen. Vielleicht werden es einige Interviewer auch tun, ich kann die Frage hier natürlich nicht beantworten.

Dass wir uns hier aber nicht falsch verstehen: „Abyss Masterpiece“ ist ein grundsolides, gut produziertes und sehr gekonnt und professionell eingespieltes Album geworden, dass sich alle Gothic Anhänger ohne Bedenken in den CD-Schrank stellen können. Alle anderen sollten aber sehr genau hinhören und im Hinterkopf haben, dass das Genre einige größere Klassiker hervorgebracht hat. Als Kaufempfehlung sei noch hinten angestellt, dass die Scheibe aus Gründen ihrer Sperrigkeit zumindest mit dem häufigeren Hören etwas nachreift.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Heavenwood 'Abyss Masterpiece' Tracklist
1. The Areadie Order
2. Morning Glory Clouds (In Manus Tuas Domino)
3. Goddess Presiding Over Solitude Button MP3 bestellen
4. Once A Burden Button MP3 bestellen
5. Winter Slave Button MP3 bestellen
6. Leonor
7. Poem For Matilde Button MP3 bestellen
8. Fading Sun Button MP3 bestellen
9. September Blood
10. Sudden Sears
11. Like Yesterday
12. Her Lament
Heavenwood 'Abyss Masterpiece' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 8,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 5,52 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
HEAVENWOOD - Weitere Rezensionen

Mehr zu HEAVENWOOD