Terrorverlag > Blog > HEIMSTATT YIPOTASH > H.Y.Breed (2-CD)

Band Filter

HEIMSTATT YIPOTASH - H.Y.Breed (2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Heimstatt-Ypotash-H-Y-Breed.jpg
Artist HEIMSTATT YIPOTASH
Title H.Y.Breed (2-CD)
Homepage HEIMSTATT YIPOTASH
Label HANDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (3 Bewertungen)

Hoch sollen sie leben. Die beiden Herren von HEIMSTATT YIPOTASH feiern mit ihrem Projekt ihr 10-jähriges Bestehen, und um dies ausgelassen zu begehen, wird eine limitierte Doppel-Remix-CD veröffentlicht, die es verdammt nochmal ganz schön hinter den Ohren hat. Insgesamt 25 Titel wurden von verschiedenen Künstlern bzw. Freunden geremixt, um dem Ereignis gerecht zu werden, zumeist von anderen Industrial-Acts der Szene, und somit darf man sich auf ein experimentelles Feuerwerk freuen. Ich war ohnehin schon ein großer Freund dieser „Band“ und ihres künstlerischen Outputs, aber das wird durch die Interpretationen sogar noch übertrumpft, aus guten Tracks wird dank guter Bearbeiter ein „Gut im Quadrat“, die Ergebnisse sind teils gar überragend. Die elektronische Spielwiese wird auf viele erdenkliche Arten ausgeschöpft, egal ob Ritual, IDM, Dubstep oder Dark Ambient, hier wird alles auf hohem Niveau abgegrast, ich bin von Song zu Song mehr begeistert und erfreut, wie innovativ Remixe bzw. ein ganzes Remix-Album klingen kann, so etwas kennt man im Normalfall gar nicht.

Bei so vielen Titeln kann ich leider gar nicht ins Detail gehen, aber man darf mir glauben, wenn ihr auf verzerrte Industrial-Klänge steht, werdet ihr nicht enttäuscht. Einen überaus beeindruckenden Mix hat SONIC AREA hinbekommen, irgendwo zwischen Dubstep und Industrial wird hier eine unglaubliche Rhythmik mit einem dezent schmatzenden Bass zelebriert, SHORAI hat auch wieder sein Talent bewiesen und ein Elektro-Dance-Industrial Stück kreiert, das kaum in eine Schublade passt, man wird regelrecht hin und hergerissen. Ebenfalls lobend erwähnen möchte ich den RORSCHACH GARDEN-Remix, der in Sachen Schlagzeug einen herben Industrial-Basedrum-Lauf verwendet, aber im Überbau eher seinem ureigenen Projekt-Klang ähnelt. Sagen wir es einfach mal so, die Tracks machen durch die Bank mächtig Laune. Wenn es nicht ein Remix-Album wäre, hätte ich es bestimmt in die Top-Ten des Jahres gewählt, aber so bleibt es für mich einfach eine hochgradige Empfehlung für elektronische Musikliebhaber. Kaufen, kaufen, kaufen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

HEIMSTATT YIPOTASH - Weitere Rezensionen

Mehr zu HEIMSTATT YIPOTASH