Terrorverlag > Blog > HELLOWEEN > Keeper Of The Seven Keys: The Legacy World Tour (2-DVD)

Band Filter

HELLOWEEN - Keeper Of The Seven Keys: The Legacy World Tour (2-DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Helloween-Live-on-3-Continents.jpg
Artist HELLOWEEN
Title Keeper Of The Seven Keys: The Legacy World Tour (2-DVD)
Homepage HELLOWEEN
Label SPV
Veröffentlichung 23.02.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Wer hätte gedacht, dass sich das Risiko, eine dritte Keeper-Scheibe zu veröffentlichen, dermaßen auszahlen und die Band erfolgreicher denn je werden würde!? Noch dazu nahm man sich einfach das dreiste Recht heraus und pflanzte die Ultralangtrax “The King for a Thousand Years”, “Keeper of the Seven Keys” und “Halloween” in die Setlist. Und auch damit lag man goldrichtig, denn ähnlich wie MAIDEN mit ihrer Komplettaufführung des neuen gänzlich unkommerziellen Meisterwerks, räumte man in ausverkauften Hallen gnadenlos alles ab, was geht! Das muss natürlich auch gebührend dokumentiert werden für die Nachwelt. Per Doppel-CD und auch per Doppel-DVD, das Ganze gibt es auch als ultimatives Package! CD könnt ihr an anderer Stelle nachlesen, die DVD ist allerdings das Sahnehäubchen!

Zur Ausstattung kann ich nichts berichten, da die Promo ohne Booklet vorliegt. Dürfte aber dem Ereignis entsprechend opulent ausfallen. Opulent ist das Stichwort. Das ist nämlich die Spielzeit! Satte zweieinhalb Stunden HELLOWEEN-Vollbedienung, von denen allerdings fast 20 Minuten für überflüssige Drum/ Guitar-Soli und Outro draufgehen. Warum donnert man nicht ne olle Kamelle für die treuen Altfans durchs Gebälk, statt sich musikalisch zu produzieren? OK, in südlicheren Gefilden feiern sie nun mal jeden Furz ab, als sei’s Mozarts 28. Aber lieber wäre vielen “Starlight”, “Ride the Sky” oder “I´m Alive”. Und eine grenzdebile Schmonzette wie “A Tale that wasn’t Right” reißt nun wahrlich gar nix, weder früher und heute schon gar nicht! Ansonsten ist die Setlist aber aller Ehren wert. Und das ein gewisser Herr Deris, der ja nun von etlichen immer noch gehassliebt wird, genau diese Kapelle mit seinem Einstieg vor dem Fall in die Bedeutungslosigkeit gerettet hat, ist unabstreitbar. Nun gut, außer Bassvogel Markus ist hier kein Musiker mehr wirklich Metal und die Bühnenaction besteht aus cool und witzig sein im Wechsel. Mit Sascha Gerstner hat der Weik endlich mal einen Gegenpart, der passt. Lustig sind die wechselnden Outfits von Fronter Andi, wie auf’m Laufsteg. Er hat die Meute aber jederzeit im Griff, die Backings sitzen genauso perfekt, wie seine eigenen Vocals – es gibt nur wenige Mmelodic-Metalfrontmänner, die ihm in Sachen Ausstrahlung und Gesang das Wasser reichen können. Die Lightshow ist exorbitant, technisch werden alle Register gezogen. So kann man sich das ganze Teil auch in einer anderen Kameraeinstellung reinziehen! Zudem gibt es feine Bild-im-Bild-Einlagen und einige witzige Einspielungen.

Witzig wurde bei dieser Band ja schon immer groß geschrieben und trotz aller Besetzungswechsel ist dieses Trademark geblieben. Zum Glück! Denn wer sich zu ernst nimmt, der kackt ab (MANOWAR…). Das beginnt schon beim Intro direkt vor dem Gig Backstage, wo man bei einigen debilen Späßen schon am Boden liegt. Das setzt sich auf der Bühne fort und gipfelt in dem äußerst gelungenen Minikit-Joke von Basser Markus (Müsst ihr selbst gesehen haben! Grandios!). Geil auch immer wieder die ACCEPT-Triple-Axe-Attack-Reminiszenz, bangen fällt aber nun mal aus Schönheitsgründen flach… Alte Burner wie “Dr.Stein” oder das mit Bandvorstellspielchen auf 10 Minuten aufgeblähte “Future World” wechseln sich mit Neuerem wie “Hell was Made in Heaven” oder dem harten “Mr. Torture” ab. Die cheesige Mittelphase mit “Bubbles” und “Windmill”-Schrott hat man zum Glück gaaaanz tief vergraben. Der Sound ist auch schön knallig ausgefallen.

Auf der zweiten DVD gibt es neben “Occasion Avenue” und “Halloween” (18:37!) noch oberfettes Bonusmaterial! Ein 45-minütiges Roadmovie, ebenso lange Interviews und obendrauf die aktuellen Videoclips zu “Mrs.God” und “Light the Universe”. Macht also satte 4,5 Stunden Breitseite! Mit CD gar 6,5 h! Das nenn ich mal Value for Money. Bleibt nur eins: KAUFEN!!!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'Keeper Of The Seven Keys: The Legacy World Tour (2-DVD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 7,99 Online bestellen
HELLOWEEN - Weitere Rezensionen

Mehr zu HELLOWEEN