Terrorverlag > Blog > HELLOWEEN > Live in São Paulo

Band Filter

HELLOWEEN - Live in São Paulo

VN:F [1.9.22_1171]
Helloween-Live-in-Sao-Paulo.jpg
Artist HELLOWEEN
Title Live in São Paulo
Homepage HELLOWEEN
Label SPV
Veröffentlichung 24.01.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wem man die Hamburger Kürbisköppe noch vorstellen muss, der kann mal gleich wieder nach Hause gehen! Anscheinend hat man mit dem dritten Teil der Keeper-Geschichte allen Unkenrufen zum Trotz das Richtige gemacht, denn nie war die Band erfolgreicher als in den letzten 2 Jahren. Das musst Du heutzutage erstmal schaffen! Und das so was natürlich kommerziell ausgeschlachtet wird, ist ja auch logen. Somit kommen Fans jetzt in den Genuss einer Doppel-CD und einer Doppel-DVD, die beide randvoll sind! Das Ganze gibt’s auch zusammen in ner geilen Verpackung. Sehr wertig.

Zu den Songs muss man eigentlich nicht viele Worte verlieren. Es sei erwähnt, dass es ja schon ein gewisses Wagnis ist, gleich 4 überlange Tracks im Programm zu haben und zudem den überclassic “Future World” auf 10 Minuten auszuwalzen! Doch parallel zu IRON MAIDEN scheint man mit der eigenwilligen Setlist goldrichtig zu liegen, denn sowohl das geile “The King for a 1000 Years” gleich als Opener sowie “Keeper of the Seven Keys”, “Occasion Avenue” und das mächtige “Halloween” als Abschluss funktionieren formidabel und zeigen, dass die Fans weltweit sehr wohl gewillt sind, auch komplexeres Material bis zum geht-nicht-mehr abzufeiern! Über die restliche Songauswahl kann man streiten, dass man allerdings nun gar nichts von den ersten beiden Scheiben zockt, ist indiskutabel! Hoffentlich wird dieser Missstand auf der Tour im Herbst aufgehoben… gerade wenn man angeblich mit Hansens GAMMA RAY zusammen auftaucht! Weshalb ein Stinker wie “A Tale that wasn’t right” nach wie vor so hoch in der Gunst steht, bleibt mir ein Rätsel. Da gibt es doch nun wesentlich amtlichere Songs von den Herren.

Der Sound ist natürlich optimal eingefangen, mit “Mr. Torture” und “Power” gibt es auch ordentlichen Kraftstoff und “I want Out” bzw. “Dr.Stein” versetzen den Rezensenten (und nicht nur den wohl!) am Ende von CD2 herrlichst ein paar Tage zurück auf dem Metal-Chronographen! Trotzdem greifen bei Live-Scheiben natürlich nur Fans zu, alle Anderen sollten sich erstmal die Studio-Silberlinge besorgen…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Various 'Live in São Paulo' Tracklist
1. Dave Brubeck - Weep No More
2. Chet Baker - The Wind
3. Count Basie - If I Could Be (One Hour Tonight)
4. Marsalis Trio - Orchid Blue
5. Aretha Franklin - Unforgettable
6. Charles Mingus - Goodbye Pork Pie Hat
7. Thelonious Monk - Crepuscule With Nellie
8. Paul Desmond - Nuages
9. Tony Bennett - Maybe This Time
10. Klazzbrothers & Cubapercussion - Girl From Ipanema
11. Marcus Roberts Trio - I've Got You Under My Skin
12. Keiko Lee - On The Street Where You Live
13. Bill Evans - The Two Lonely People
14. Duke Ellington Trio - Body And Soul
15. Billie Holiday & Her Orchestra - The Man I Love
16. Marlowe Morris Quintet (feat. Buddy Tate) - I Loves You, Porgy
17. Miles Davis - Old Folks
Various 'Live in São Paulo' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 39,94 Online bestellen
HELLOWEEN - Weitere Rezensionen

Mehr zu HELLOWEEN