Terrorverlag > Blog > HOW TO LOOT BRAZIL > Betamarx

Band Filter

HOW TO LOOT BRAZIL - Betamarx

VN:F [1.9.22_1171]
How-To-Loot-Brazil-Betamarx.jpg
Artist HOW TO LOOT BRAZIL
Title Betamarx
Homepage HOW TO LOOT BRAZIL
Label TV EYE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

HOW TO LOOT BRAZIL ist keine Anleitung darüber, wie man bitteschön Brasilien ausräubern kann, sondern eine Soester Popband mit einem Synthesizer und viel zu viel guter Laune! Die „Post-Punker“ haben bereits zwei Alben draußen, der Vorgänger „Autofister“ aus dem vergangenen Jahr hat es dabei sogar in so mancher Leute Munde gebracht. Ob diese junge Band es aber zu mehr bringt als zu halbwitzigen Sprüchen über ihren Bandnamen? Schnell mal reingehört und sich selbst ein Bild drüber gemacht.

Die ersten vier Songs reichen quasi, um einen total auf XTC zu bringen. Spätestens bei „Applause for the Quitters“ ist Schicht im Schacht vor lauter Alt-Konsolen-Gedudel und einem geradezu einschüchternden Tempo der Musik, die so einen hüpferigen „Auf geht’s!“-Rhythmus vorschlägt, wie man es teilweise bei den KAISER CHIEFS gesehen hat zu ihren guten Tagen. Alles in Allem wirken HOW TO LOOT BRAZIL wie die hyperaktive Version von diesen hippen Ökokindern, die sich Wollmützen und Hornbrillen aufsetzen und auf Gameboys, Chiptunes und Röhrenjeans stehen. Die alles, was so ein bisschen Öko und Retro wirkt, mögen, sich untereinander echt gut verstehen und über Peruanische Kaffeebauern und Atomstrom quatschen können, sonst aber eher rätselhaft bleiben. Wie gesagt, das aber in ganz schnell und ganz laut und ganz wuuuuuh!!! Atemberaubender Geschwindigkeitstaumel, der aber wirklich das ganze Album durch anhält! Ist ja nicht so, dass wir nach den ersten vier Tracks trotz gleichem Tuning aufhören würden, neeeein. Eben mal aus der Achterbahn lehnen, kotzen und weiter geht die Fahrt!

Soll sich jetzt gar nicht so negativ lesen wie… also… hach noch mal von vorn. „Betamarx“ ist an und für sich für Liebhaber und Leute die es vertragen, dass Musik ganz schnell und ganz fröhlich und ganz düdelig ist – wie gesagt, ne gute Portion Chiptune haben HOW TO LOOT BRAZIL eben intus – echt ein tolles Album, wird einem aber auch schnell mal zu viel, wenn man nicht eh gerade total hyper und happy ist, oder es werden will auf die brutalste Art und Weise. Lustiges Album mit lustigen Liedchen und auf seine ganz eigene Art und Weise eben irgendwie trendy, chic und cool.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu HOW TO LOOT BRAZIL