Terrorverlag > Blog > HYBOID > Aliens ate my Synthesizer!

Band Filter

HYBOID - Aliens ate my Synthesizer!

VN:F [1.9.22_1171]
Hyboid-Aliens-Ate-My-Synthesizer.jpg
Artist HYBOID
Title Aliens ate my Synthesizer!
Homepage HYBOID
Label ASTRO CHICKEN
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das Label Astro Chicken ließ es sich nicht nehmen, nach der ersten Vinyl-Compilation auch einen der dort vertretenen Künstler solo per Platte zu verewigen, der Glückliche ist HYBOID und seine „Aliens ate my Synthesizer!“-VÖ wird wie bei Astro Chicken üblich in erster Linie als Vinyl in zwei sehr limitierten unterschiedlichen Variationen (blaues Vinyl oder mit „Schleim“ Hülle) angeboten, wenigsten kann man auch die einzelnen Lieder z.B. bei Juno digital erwerben.

Und nun zur Musik selber, die man übrigens sehr gut auf der angegebenen Soundcloud-Site Probehören kann. Insgesamt gibt es 9 Titel auf die Ohren, die zumeist zwischen 1 bis 2 Minuten lang sind (mit zwei Ausreißern vont 4 bzw. 7 Minuten), und diese stellen zusammen eine Art Sience Fiction Soundtrack dar, so in etwa wie in den 70ern à la „Dr. Who“ oder „Die Maus vom Mars“ (falls jemand noch diese Zeichentrickserie kennt), halt futuristisch spacig, wie man sich damals „Weltraumunterhaltung“ vorstellte, ein leichter analoger 80er-Charme spielt auch noch mit rein. Alles ist originalgetreu ohne Gesang, aufgrund der „Länge“ wirkt es manchmal wie inkohärente Musikschnipsel, die aber sehr schön einzelne Szenen einer fiktiven SciFi Serie untermalen könnten, beispielsweise, wenn mal wieder ein besonders fieses Alien im Raumschiff Enterprise die Segel streichen muss.

Ob das Jedermanns Sache ist, wage ich zu bezweifeln, mir machen die Tracks einfach nur Spaß und sie nehmen einen in eine neue Episode von Dr. Who mit, für alle Plattensammler ist dies auf jeden Fall ein gefundenes Fressen, und es gibt da draußen sicher auch noch einige Minimal-Freunde, die sich immer über neues Futter freuen. Ich bin jedenfalls höchst amüsiert und höre die Platte mit großem Vergnügen, und vielleicht findet sich noch der eine oder andere, den diese Art von Musik anspricht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

HYBOID - Weitere Rezensionen

Mehr zu HYBOID