Terrorverlag > Blog > HYPNOS > Cold Winds

Band Filter

HYPNOS - Cold Winds

VN:F [1.9.22_1171]
Hypnos-Cold-Winds
Artist HYPNOS
Title Cold Winds
Homepage HYPNOS
Label CRUSHER RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

Aus dem hohen Norden, genauer gesagt aus Göteborg, Schweden, kommen die Heavy Rocker von HYPNOS. Ihr Sound ist eine Kombination aus klassischem Heavy Metal à la JUDAS PRIEST, THIN LIZZY und Co. und einer starken Dosis Rock n Roll. Dass diese Mischung gut funktionieren kann, bewiesen die fünf Jungs bereits auf ihrem Debüt sowie bei zahlreichen Liveauftritten. Mit „Cold Winds“ erscheint nun ihr zweites Album, mit dem sich die Schweden noch einmal weiter entwickeln wollen.

Das acht Track umspannende Werk ist dabei sehr abwechslungsreich und kreativ gestaltet. Die Songs sind überwiegend in englischer Sprache aufgenommen. Eine Ausnahme bildet die Rockballade „Det Kommer En Dag“ (deutsch: „Es kommt in Tag“), das in Schwedisch eingesungen wurde. Der Song ist sehr ruhig und vermittelt eine leicht melancholische, aber auch hoffnungsvolle Stimmung. Der Hörer hat immer wieder das Gefühl, dass der Titel gleich an Fahrt aufnimmt, bevor er doch wieder gemächlich weiter geht. Ganz anders dagegen gestaltet sich „Cold September“, das bereits als Single veröffentlicht wurde. Hier hat man einen herrlich runden Rocksong zu erwarten. Die Gitarren laden zum mit Kopfnicken ein. Musikalisch erinnert der Song ein wenig an MOTÖRHEAD, allerdings ist der Gesang deutlich harmonischer als Lemmys stilvoll krächzende Vocals, dadurch wirkt das Teil etwas weicher und sehr melodisch. Ein etwas härteres Stück ist „The Captivity“, energiegeladen und dominiert von beißenden Gitarren. Im Mittelteil wird dieser stilistisch klar an das Heavy Metal-Genre angelehnte Song durch eine ruhig Flötenmelodie aufgelockert, bevor er kraftvoll ausklingt.

„Cold Winds“ klingt etwas düsterer als das Debüt von HYPNOS, allerdings auch sehr eingängig und wirklich hörenswert. Die Schweden haben auf jeden Fall einen weiteren Entwicklungsschritt getan. Wer auf den Sound der 70er und 80er Jahre steht, der bekommt hier etwas Brandneues im Retrostil in die Hände, das noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Was an dieser Stelle allerdings noch kurz gesagt sein will: HYPNOS sind nicht zu verwechseln mit der Tschechischen Death Metal Formation HYPNÖS.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu HYPNOS