Terrorverlag > Blog > IMPLANT > Audio Blender

Band Filter

IMPLANT - Audio Blender

VN:F [1.9.22_1171]
Implant-Audio-Blender.jpg
Artist IMPLANT
Title Audio Blender
Homepage IMPLANT
Label ALFA MATRIX
Veröffentlichung 07.11.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Der Alfa Matrix Künstler IMPLANT bringt nun nach seiner Vorab-EP „Fading Away“ auch das dazugehörige Album „Audio Blender“ auf den Markt, welches bereits in den Himmel gelobt wird. Dies gilt es zu überprüfen, denn die EP erfüllte eher nur bescheidene Ansprüche. Als Geschmacksverstärker dienen sicherlich die Namen der Gastsänger, welche jeden Vertrauten der Szene aufhorchen lassen werden, die 80er Ikone ANNE CLARK, FRONT 242 Sänger Jean-Luc De Meyer sowie die Damen von UNTER NULL und AYRIA. Auf der EP waren immerhin schon 2 davon vertreten, aber lediglich die Tracks mit ANNE CLARK konnten Qualität vorweisen.

Daran hat sich zum Glück nichts geändert, der Opener „Was it always this way“ überrascht mich in höchstem Maße, ein harter Elektro-EBM Track mit modernen Sounds und pumpendem Beat schlägt mir um die Ohren, es ist sogar noch genügend Platz für Melodien, die ANNEs Stimme quasi auf ein Podest stellen. Der nächste Track dem in nichts nach, gleiches Strickmuster, das man langsam als Techno/ Electroclash/ EBM-Mischung ausmachen kann, am ehesten erinnert es mich an SVEN VÄTH, besonders was das gehobene Niveau angeht, man wird förmlich an die Wand gedrückt. So geht es dann auch weiter und bei „The Creature“ verschafft mir die Gaststimme von J-L de Meyer zum ersten Mal eine Gänsehaut, ihr solltet dieses Lied schon einmal als Tipp vormerken. Den ersten Tiefpunkt erlebt man dann beim Titel „Fading Away“, trüb und langweilig, komischerweise der einzige schlechte Song der CD, warum dieser auch noch für die Vorab-EP gewählt wurde, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben. Die nächsten beiden Kompositionen zielen eher in Richtung Industrial, als wollte man COMBICHRIST zeigen, dass das auch andere können, und bei Gott: IMPLANT beweisen es. Der Rest ähnelt in erster Linie dem bereits Gehörten, mal softer, mal verspielter, aber alle Tracks kann man getrost in einem zusammenhängenden Konzept sehen.

IMPLANT haben es tatsächlich geschafft mich völlig zu verblüffen, und dass ist wahrlich schwer anzustellen. Zwar haben sie die E-Welt nicht neu erfunden und der Klang entspricht dem musikalischen Standard von vor 2 Jahren, aber sie pusten verdammt viel frische Luft in die Szenemusik und drängeln sich durch eine Wand von Hellectro und technoverseuchtem Pop. Auf jeden Fall hat Alfa Matrix nicht zuviel versprochen, die Qualität kann den Versprechungen standhalten, moderne Elektromusik mit einem Touch 80er. So viel tanzflächenorientierte Musik habe ich fast noch nie gehört und kollektives Durchdrehen dazu ist hier keine Schande sondern ganz einfach Pflicht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Implant 'Audio Blender' Tracklist
1. Was it always this way Button MP3 bestellen
2. Don't feed the robots Button MP3 bestellen
3. The creature Button MP3 bestellen
4. The stimulator Button MP3 bestellen
5. Fading away Button MP3 bestellen
6. You push me Button MP3 bestellen
7. Murderous thoughts Button MP3 bestellen
8. Your world Button MP3 bestellen
9. Chanson d'amour Button MP3 bestellen
10. Spanish fury Button MP3 bestellen
11. Fuck things up Button MP3 bestellen
12. Focus Button MP3 bestellen
13. Communication breakdown Button MP3 bestellen
Implant 'Audio Blender' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 32,94 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 15,93 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
IMPLANT - Weitere Rezensionen

Mehr zu IMPLANT