Terrorverlag > Blog > IN THE NURSERY > Era

Band Filter

IN THE NURSERY - Era

VN:F [1.9.22_1171]
In-the-Nursery-Era.jpg
Artist IN THE NURSERY
Title Era
Homepage IN THE NURSERY
Label ITN
Veröffentlichung 19.01.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.3/10 (6 Bewertungen)

Es ist schon ein Kreuz mit den Jubiläen. Da rackern sich IN THE NURSERY seit Ihrer Gründung in den 80ern ab, veröffentlichen Jahr um Jahr starke Alben, die in der Kritik pflichtgemäß abgesegnet werden, ohne dass jemand groß aufschrecken würde – und wenn dann das 25-jährige Bestehen ins Haus steht, spitzen plötzlich alle die Ohren und befinden „ERA“ als mittelmäßige Pflichtleistung. Das ist, selbst angesichts der Prämisse, dass Fairness unter Rezensenten nichts verloren hat, ein unverdientes Urteil.

Natürlich wird das englische Duo aus den Brüdern Humberstone mit diesem Werk keine Berge bewegen oder Revolutionen entfesseln. Mehr denn je konzentriert man sich auf die eigenen Stärken und verfeinert, was man am Besten kann, statt sich in den Charts wohlgefällig nach aktuell angesagten Elementen umzusehen. Ein schwebender, entrückter, leicht morbider und herbstlicher, jedoch zugleich schwereloser und traumgleicher Grundton durchzieht die Instrumentals und Songs von „ERA“ und damit unterscheidet es sich zunächst einmal kaum von seinen Vorgängern. Den Trend Richtung einer gemäßigten Popsensibilität kennt man von der Band bereits seit Anfang des neuen Millenniums, die Tatsache dass Vocals hier nur ein weiteres Instrument im Arrangement darstellen und IN THE NURSERY eine ausgeprägte Abneigung gegenüber der großen Geste und allem Plakativen .entwickelt haben, aber auch. Die Muse Dolores Marguerite C ist wieder maßgeblich beteiligt, ihre dräuende und selbst in den emphatischen Momenten halb geflüsterte Stimme im Streicher- und Percussiongewitter des Openers „Blueprint“ eine Art wohltuendes Wiedererkennungsmerkmal. Am Mikro wechselt sie sich mit der ehemaligen MASSIVE ATTACKE Sängerin Sarah Jay Hawley ab, deren dunklen Soul man bereits von „Mezzanine“ kennt. Hier veredelt sie die epischen, elegischen Momente, wie das bitterzarte „Futurebuild“ oder das in Zeitlupe fallende „Imperfect Design“, vor allem aber die unfassbaren neun Minuten Herzschmerz von „Tempered Wings“. Dem wiederum schmettert Klive Humberstone selbst den Trommelgroove und die hypnotische Melodik von „Silent in Time“ entgegen, dem sicherlich eingängigsten und clubtauglichsten Track hier.

Dass „ERA“ diese direkt packenden Momente nicht über die gesamte Länge bietet, ist kein Versehen, sondern dringende Notwendigkeit. Denn würden diese Songs wirklich an die nackte Oberfläche und an das Tageslicht tauchen, verlören sie ihren Schimmer, ihren Glanz und ihre Seele. Am Besten, IN THE NURSERY kämpfen sich irgendwie durch ein weiteres Jubiläumsjahr und machen dann genau hier weiter – man sieht und hört sich dann zum 30. wieder.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

In the Nursery 'Era' Tracklist
1. Blueprint
2. Futurebuild Button MP3 bestellen
3. Material & Form Button MP3 bestellen
4. Silent In Time Button MP3 bestellen
5. Tempered Wings
6. Vantage Button MP3 bestellen
7. Kryptka
8. Imperfect Design
9. Dogfight Button MP3 bestellen
10. Landlost Button MP3 bestellen
In the Nursery 'Era' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 19,63 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 30,00 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 6,99 Online bestellen
IN THE NURSERY - Weitere Rezensionen

Mehr zu IN THE NURSERY