Terrorverlag > Blog > INA MÜLLER > Weiblich, Ledig, 40

Band Filter

INA MÜLLER - Weiblich, Ledig, 40

VN:F [1.9.22_1171]
Ina-Mueller-Weiblich-Ledig-40.jpg
Artist INA MÜLLER
Title Weiblich, Ledig, 40
Homepage INA MÜLLER
Label 105 MUSIC
Veröffentlichung 13.10.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.9/10 (15 Bewertungen)

Meine Mutter mag sie ja nicht, die INA MÜLLER, weil sie angeblich in ihrer Sendung “Land und Liebe” den eh schon so gebeutelten bäuerlichen Berufsstand durch den Kakao zieht. Ich finde jedoch sowohl Sendung als auch Moderatorin amüsant, beweist sie doch eindrucksvoll, dass man durchaus in der Landwirtschaft aufwachsen kann, ohne als „Landmaschine“ zu enden. Bekannt wurde INA MÜLLER durch das 1994 gegründete Kabarett-Duo QUEEN BEE, daneben gab es immer verschiedene Solo-Projekte, häufig im Bereich der plattdeutschen Sprache. Im Dezember letzten Jahres hat sich QUEEN BEE aufgelöst und Ina hat die Zeit für das Fernsehen, ihr zweites Solobühnenprogramm und die neue Scheibe „weiblich, jung, 40“ genutzt.

Zweifelsohne handelt es sich dabei nicht unbedingt um die übliche Terrormucke, aber der sparsam arrangierte Akustik-Pop ist ein wunderbarer Background für die atemberaubende Reibeisenstimme des kecken Lockenköpfchens. Glücklicherweise beklagt „weiblich, ledig, 40“ nicht eben diese Umstände, sondern beschreibt jenseits aller Midlife Crisis Erlebnisse und Beobachtungen der Wahl-Hamburgerin. Den Anfang macht „Bye, bye Arschgeweih“, die Gitarrenklänge holen den mediterranen Sommer zurück in den tristen deutschen Herbst, während Ina sich von ihrem Arschgeweih verabschiedet und selbiges zum Lasern freigibt. Ein bisschen Melancholie schwingt beim leisen „So was passiert mir heut’ nicht mehr“ mit, doch bereits „Wegen einer Älteren“ stellt gutgelaunt klar, dass hier nichts verwünscht oder bereut, sondern das Leben geliebt wird. „1000 Lichter“ beamt mich direkt mit einer Flasche Wein an einen sternenübersäten Hafen bei Nacht. Zweifelsohne ist da jemand ganz nah an der Nordsee groß geworden und hegt eine gewisse Liebe zum Meer. Allerdings hat diese Nähe zum Wasser auch den Nachteil, dass man jeden Sommer die einfallenden Urlaubermassen ertragen muss. „Hoffentlich ist der Sommer bald vorbei“ spricht mir dabei aus der Seele, zumindest was die Attraktivität von Warsteiner-Wampen und nackten Männerfüßen in Adiletten angeht. Heftiges Nicken hat auch „Lieber Orangenhaut“ bei mir ausgelöst. Zweifelsohne sind die Texte wohl mehr für den weiblichen Teil der Menschheit gemacht, aber der Akkordeon-Sound macht einfach Spaß und auch ich möchte nie wieder 18 sein und hab lieber Orangenhaut als gar kein Profil. „Allein durch Hamburg“ ist eine tolle Ballade, die durch Inas kratzige Stimme geadelt wird. Und wenn die Schnodderschute „Hamburch“ statt „Hamburg“ singt, ist das einfach unwiderstehlich, meine Herren. So auch „Auf halber Strecke“, dort ist sie ein „büschen dazwischen“ und freut sich über ihre Lebensjahre auf halber Strecke zwischen Kuscheltuch und Rheumadecke. Wahre Worte ebenfalls bei „Ich ziehe aus“ – das kann nämlich auch ein Liebesbeweis sein. Ein wenig jazzig klimpert „Hätt ich’n Hund“ daher, der fehlt in Ermangelung einer zu umsorgenden Familie der Singlefrau als Universalausrede, warum man ausgerechnet keine Zeit hat, wenn langweilige Einladungen ausgeschlagen sein wollen. Worum es in „Dumm kickt gut“ geht, überlasse ich der Fantasie des Lesers. Dank Fidel wird’s irisch am „Kap der guten Hoffnung“ – Hoffnung auf ein wenig Nähe und Geborgenheit, denn die große Liebe muss es ja gar nicht sein. Zu guter Letzt gibt es noch einen kleinen Nachschlag, allerdings ist das beileibe kein Spaß, meint Ina, wenn Männer kochen, auch wenn der Song das Album sehr beschwingt ausklingen lässt.

Das Wichtigste sind bei INA MÜLLER sicherlich die unterhaltsamen und teilweise auch nachdenklichen Texte, die mit großartiger Stimme vorgetragen werden. Verpackt in eingängige Melodien werden daraus schöne Lieder von großer sprachlicher Qualität und schonungsloser Offenheit gepaart mit angenehmer musikalischer Raffinesse. „Weiblich, ledig, 40“ ist sicher kein Album für jeden, aber man muss auch nicht unbedingt die gleichen Aggregatszustände aufweisen, um Gefallen an der Scheibe zu finden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Ina Müller 'Weiblich, Ledig, 40' Tracklist
1. Bye Bye Arschgeweih
2. So was passiert mir heut nicht mehr
3. Wegen einer Älteren
4. 1000 Lichter
5. Lieber Orangenhaut
6. Allein durch Hamburg
7. Auf halber Strecke
8. Hoffentlich ist der Sommer bald vorbei
9. Ich ziehe aus
10. Hätt ich'n Hund
11. Dumm kickt gut
12. Kap der guten Hoffnung
Ina Müller 'Weiblich, Ledig, 40' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 6,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,15 Online bestellen
INA MÜLLER - Weitere Rezensionen

Mehr zu INA MÜLLER