Terrorverlag > Blog > ITCHY POOPZKID > Lights Out London

Band Filter

ITCHY POOPZKID - Lights Out London

VN:F [1.9.22_1171]
Itchy-Poopzkid-Lights-Out-London.jpg
Artist ITCHY POOPZKID
Title Lights Out London
Homepage ITCHY POOPZKID
Label FINDAWAY RECORDS
Veröffentlichung 23.01.2015
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.8/10 (4 Bewertungen)

Zum zehnjährigen Bandjubiläum haben sich ITCHY POOPZKID nicht nur einen neuen Drummer (Max Zimmer – langjähriger Drum- und Lichttechniker der Kapelle) gegönnt, sondern auch ein eigenes Plattenlabel namens Findaway Records aus der Taufe gehoben. Dort ist jetzt auch neben den Re-Releases der bisherigen CDs das vierte Studioalbum der schwäbischen Punkrocker erschienen, die ursprünglich im Jahr 2000 als Coverband mit der schönen Bezeichnung NUTELLA gestartet sind. Vom bloßen Covern haben sich Sibbi und Panzer schnell verabschiedet und als ITCHY POOPZKID schafften die Herrschaften es insbesondere durch ihre legendären Livegigs auf sich aufmerksam zu machen.

Aufmerksamkeit sollte der werte Hörer auch dem jüngsten Studiooutput des flotten Dreiers schenken, der mit der Vorabsingle „Why Still Brother“ nicht nur äußerst druckvoll durchstartet, sondern sich zudem in Zusammenarbeit mit der WDCS (Whale and Dolphin Conservation Society) auf den für Tiere gefährlichen Sonaren im Meer widmet. Auch das folgende „Is It On“ beweist mit viel Drive internationale Punkklasse, ehe es mit „Where Is The Happiness“ basslastig und rhythmusbetont in die Vollen geht. „The Enemy“ changiert derweil in Richtung HipHop und Crossover, während „Watch Us Come Undone“ einen Gang zurückschaltet. „How’s The Weather Back Home“ macht das an Tempo wieder wett, allerdings beschränkt sich der Sound dafür auf minimalistischen Schrammelpunk, dem sich umgehend „Down, Down, Down“ anschließt, das sich mit ein paar Bieren intus ganz bestimmt bestens mitgrölen lässt. Mit dem gut gelaunten „Away From Here“ machen sich ITCHY POOPZKID in Richtung Pop-Punk auf und finden mit „Mute Somebody“ wieder zu der Klasse zurück, mit der sie „Lights Out London“ eröffnet haben. „It’s Definitely Gonna Be Great, Hopefully“ besticht mit einem äußerst eingängigen Refrain und abwechslungsreichem Songwriting, bevor es mit dem treibenden „T.T. Hurricane“ auf die Zielgerade geht. Wenn das Trio schlau gewesen wäre, hätten sie es dabei belassen und nicht wieder das Covern angefangen. So geht es schließlich jedoch noch der RUN-DMC-Nummer „It’s Tricky“ an den Kragen und dummerweise ist die schwäbische Variante nicht besonders originell ausgefallen. Der Track ist wohl eher was für die schweißtreibenden Liveshows, denn dort mag der Funken, der im heimischen Wohnzimmer nicht so recht überspringen mag, auch zünden.

Abgesehen von ein paar kleineren Unzulänglichkeiten haben ITCHY POOOZKID über alles gesehen bewiesen, dass noch ne Menge Potenzial in ihnen steckt und einen Longplayer abgeliefert, der bestens geeignet ist, den Wintermief aus der Bude zu rocken und die müden Knochen wieder frühlingsfit zu machen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Itchy Poopzkid 'Lights Out London' Tracklist
1. Why Still Bother Button MP3 bestellen
2. Is It On Button MP3 bestellen
3. Where Is The Happiness Button MP3 bestellen
4. The Enemy Button MP3 bestellen
5. Watch Us Come Undone Button MP3 bestellen
6. How's The Weather Back Home Button MP3 bestellen
7. Down Down Down Button MP3 bestellen
8. Away From Here Button MP3 bestellen
9. Mute Somebody Button MP3 bestellen
10. It's Definitely Gonna Be Great, Hopefully
11. T.T. Hurricane Button MP3 bestellen
12. It's Tricky Button MP3 bestellen
Itchy Poopzkid 'Lights Out London' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 10,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,82 Online bestellen
ITCHY POOPZKID - Weitere Rezensionen

Mehr zu ITCHY POOPZKID