Terrorverlag > Blog > JACKSON UNITED > Western Ballads

Band Filter

JACKSON UNITED - Western Ballads

VN:F [1.9.22_1171]
Jackson-United-Western-Ballads.jpg
Artist JACKSON UNITED
Title Western Ballads
Homepage JACKSON UNITED
Label SORE POINT RECORDS
Veröffentlichung 26.06.2009
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Runter von den großen Bühnen, rein ins traute Heim. Chris Shiflett durfte bei den FOO FIGHTERS den Duft der weiten Welt schnuppern und an den Rädchen einer mächtigen Rockmaschine drehen. Trotzdem blieb da immer noch die Sehnsucht nach den guten alten Tagen, als man noch für einen Kasten Bier spielte und einem das Publikum jeden Akkordwechsel (und jeden Fehler) von den Fingern ablesen konnte. NO NEED FOR A NAME und ME FIRST & THE GIMME GIMME’S waren erste Versuche, dieser Leidenschaft zu frönen, doch kann sich einer wie Shiflett nur schwer auf eine einzige Liebe festlegen. Vor allem nicht, wenn man die Saiten zu heftigem Punk und saftigem Rock schwingen lässt, in Wahrheit aber den Brian Wilson der „kokomo“-Ära verehrt.

Nicht, dass „Western Ballads“ mit diesem sonderlich viel zu tun hätte. Mit Country oder seichten Schmachtfetzen übrigens ebenso wenig. Immerhin aber mag man in der fröhlich bunten Vielfalt dieses Albums eine musikalische Hommage an das Hawaiihemd heraushören und am Strand wird man zu seinen Klängen gewiss zustimmende Blicke von Surfern und kalifornischen Fotomodells ernten. Wenn ROBERT „Children“ MILES die Technoplatte aufgenommen hat, die man nach der Nacht im Club auflegt, dann haben JACKSON UNITED Gleiches für den Rocksektor geleistet. Das mutet zwar manchmal wie Musik aus der Cola-Werbung an, geht aber ebenso glatt und wohlschmeckend durch die Gehörgänge wie genanntes Getränk durch die Speiseröhre. Wer möchte, darf „Pop“ dazu sagen, eigentlich kann man die Dinge aber auch fließen lassen und schweigen. Die Melodien sind flüssig und geschmeidig, die Grooves dezent und entspannt, die Refrains drehen sich so lange im Kopf um die eigene Achse, bis einem ganz schwindelig wird. Songs für die Hängematte sind das, mit der kaugummikauenden, rebellischen Unterlippe des Rock n Roll. Die psychedelischen Vorbilder aus den 60ern tauchen schon mal in der Form von Orgeln und bittersüßen Harmonien und mit einem „Smile“ auf, doch für Konzeptuelles oder „Pet Sounds“ reicht es nie. Soll es wohl auch nicht. Nicht jeder Track „haut rein“ oder überzeugt für sich alleine stehend, aber in der schwülen Hitze, die von „Western Ballads“ ausgeht, ergibt alles im Gesamtgefüge Sinn und findet seinen Platz. Und wenn man das Licht dimmt, erstrahlt die Musik plötzlich in hellem Neonlicht – oder sollte das der Vollmond sein, der in mein Zimmer scheint?

Wenn dann doch ein paar Anspieltipps nötig sind, sollten es das makellose und süchtig machende „Fell into“, der COLDPLAY-Traum „That Curse“ und der Fun-Funk von „She’s Giving in“ sein, letzteres eine 1:1 Kopie von NO DOUBTs „You can do it“, aber derart überzeugend dargebracht, dass man JACKSON UNITED einfach nicht böse sein kann. So erfüllt „Western Ballads“ zwei Funktionen: Es bereitet den Weg für ein neues, inspiriertes Album der FOO FIGHTERS und es bringt Farbe in den tristen Winter. Wie gut, dass Shiflett auf sein Herz gehört hat.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

JACKSON UNITED 'Western Ballads' Tracklist
1. Lions Roar
2. All The Way
3. A Better Life
4. Down To You
5. She's Giving In
6. Unchanged
7. Fell Into
8. Loose Ends
9. OK Alright
10. Here Come Hollow
11. Pure
12. Long Shadow
13. Sharp Edges
14. That Curse
JACKSON UNITED 'Western Ballads' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 18,11 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,47 Online bestellen

Mehr zu JACKSON UNITED