Terrorverlag > Blog > JESUS ON EXTASY > Holy Beauty

Band Filter

JESUS ON EXTASY - Holy Beauty

VN:F [1.9.22_1171]
Jesus-on-Extasy-Holy-Beauty.jpg
Artist JESUS ON EXTASY
Title Holy Beauty
Homepage JESUS ON EXTASY
Label DRAKKAR
Veröffentlichung 01.01.2015
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.3/10 (8 Bewertungen)

Als Local Support von L`ÂME IMMORTELLE in Osnabrück noch vor offiziellem Konzertbeginn verheizt bekomme ich nun doch die Chance, mich mit dem Newcomer JESUS ON EXTASY anzufreunden. Provokativer Bandname, freche Selbstbeschreibung: „The Future of Industrial“. Wobei das Quartett mit diesem Genre natürlich nicht das Geringste zu tun hat, vielmehr frönt man dem recht trendigen Electro Rock. 2005 von Dorian und Chai im Ruhrgebiet aus der Taufe gehoben gehören mittlerweile die beiden Damen Alicia (bekannt von PAINs Live Gigs) und Ophelia (Ex-RYA) mit zum Line Up. Auftritte beim Bochum Total und eine selbst produzierte EP setzten erste Ausrufezeichen, der Plattendeal bei Drakkar folgte auf dem Fuße. Nun ist eine große Klappe in diesem Genre sicher nicht von Nachteil, ebenso wenig wie hübsche Poser Fotos im Cyberoutfit. Kapellen wie die DEATHSTARS, THE KOVENANT oder die DOPE STARS INC. haben es vorgemacht: Erfolg im Gothic, Metal und Mainstream Sector mit ganz schmusigem Schock Appeal.

Nun können die 11 Tracks glücklicherweise auch musikalisch überwiegend überzeugen. Größter potenzieller Eigenhit dürfte der Opener sein, „Assassinate me“ ist ein absoluter Tanzflächenbrecher mit aggressiv-eingängigem Refrain, kein Wunder, dass sich die Altmeister KMFDM zu einem Remix hinreißen ließen, der die Scheibe abrundet. Daneben beweisen die drogensüchtigen Ministranten mit der Wahl ihrer Coverversionen Geschmack: „2nd Skin“ (die großartigen THE CHAMELEONS) sowie B-MOVIEs „Nowhere Girl“ dürften jedem Alternative Club Besucher (älteren Jahrgangs?!) ein Begriff sein und die beiden Titel werden geschickt in die Moderne transformiert. Man darf allerdings auch nicht verschweigen, dass dem guten Dorian in den anspruchsvolleren Gesangsparts auch mal die stimmliche Puste ausgeht, aber das werden die kreischenden Gruftgirlies in den ersten Reihen sicher verzeihen. Die restlichen 7 Kompositionen erreichen die alleroberste Qualität dann nicht mehr, pendeln aber geschickt zwischen verschleppten Parts, druckvollen Riffs und verspielten Synthies, da hat man schon deutlich Schlechteres vernommen.

Die Zeiten stehen gut für JESUS ON EXTASY und das starke Label im Rücken glaubt offensichtlich an den Erfolg. Mit einem rotierenden Video und einigen Live Auftritten bei den relevanten Festivals werden sich die aparten Schlock Rocker schon bald in einer Riege mit den oben Genannten befinden. Ganz unverdient ist’s nicht…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Jesus On Extasy 'Holy Beauty' Tracklist
1. Assassinate Me Button MP3 bestellen
2. Nuclear Bitch Button MP3 bestellen
3. Drowning Button MP3 bestellen
4. Neochrome Button MP3 bestellen
5. Second Skin
6. Alone Button MP3 bestellen
7. Puppet Button MP3 bestellen
8. Holy Beauty Button MP3 bestellen
9. Nowhere Girl
10. Reach Out Button MP3 bestellen
11. Assassinate Me [KMFDM Remix] Button MP3 bestellen
Jesus On Extasy 'Holy Beauty' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 9,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,51 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 6,99 Online bestellen
JESUS ON EXTASY - Weitere Rezensionen

Mehr zu JESUS ON EXTASY