Terrorverlag > Blog > JETSTREAM LOVERS > Voodoo Nature

Band Filter

JETSTREAM LOVERS - Voodoo Nature

VN:F [1.9.22_1171]
Jetstream-Lovers-Voodoo-Nature.jpg
Artist JETSTREAM LOVERS
Title Voodoo Nature
Homepage JETSTREAM LOVERS
Label LINE OUT RECORDS
Veröffentlichung 30.06.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ganz frisch im Music-Biz sind die JETSTREAM LOVERS aus Bristol/ UK. Na ja, fast zumindest. Frontmann Ross Tregenza (vocals & lead guitar) stand auch bereits der britischen EBM Combo GOTEKI vor und spielte dereinst bei VISAGE die Gitarre. Auch Edward Green (rhythm guitar) und Alastair Power (bass & backing vocals) waren bereits bei GOTEKI dabei, doch Anfang 2006 entschied man sich, Neues zu wagen und holte noch Elisha Bogle (synths & tape loops) sowie Alex Parsons (percussion) für die JETSTREAM LOVERS mit ins Boot.

Acht Songs haben die umtriebigen Musiker auf eine kleine, feine EP gebannt, als erstes fällt dabei natürlich das Cover des ACE OF BASE-Werkes „All That She Wants“ ins Auge. Die Schweden zeigten sich in der Vergangenheit nicht gerade begeistert von Neuinterpretationen ihres Hits, ob die Slow-Down-Retro-Rock-Variante bei den Skandinaviern ankäme, vermag ich nicht zu sagen. Sie hat auf jeden Fall was eigenes und groovt ebenso gemütlich wie locker vor sich hin. Den Anfang macht jedoch „Vanessa“, die Dame hat einen recht poppigen Eindruck bei den LOVERS hinterlassen, während „Vietnam“ mit schwermütigen Pianoklängen beginnt, um dann in elektronischere Fahrwasser zu wechseln. Sixties-Gitarrenriffs hat hingegen „Mexican Standoff“ zu bieten, hier liegen auch ganz eindeutig die Stärken der Insulaner. Basslastig startet „If I Was Hit By A Meteor“. Auch hier bestechen die Gitarrenläufe, den Text wollen wir mal vernachlässigen. Eine angenehme Verbindung sind Electro Pop und Retro Rock bei „Louise. I’m Listening“ eingegangen. Wunderbar leicht steigen die Melodien zu Kopfe und hinterlassen ein wohliges Gefühl. Ähnliches gilt für „Monkeypuzzle“, das zusätzlich mit Orgelklängen aufgepeppt wurde. Die „Journey To Storyville“ beendet den Ausflug in die „Voodoo Nature“. Das Ganze läuft sehr elektrisch ab und startet mit einem angedeuteten Gewitter. Im Folgenden nimmt die Reise an Fahrt auf und gefällt mit wohldosiertem Einsatz der Instrumente.

Es geht nicht gerade ungestüm zu bei dem JETSTREAM LOVERS, glücklicherweise auch nicht stromlinienförmig, hier und da findet sich ein Widerhaken, den das Ohr dankbar aufnimmt und ans Hirn weitergibt. So bleiben die grauen Zellen in Bewegung und versetzen die Beine in selbige. Oder doch zumindest den Körper in gleiche Taktung mit der Musik.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Various 'Voodoo Nature' Tracklist
1. Nightmares On Wax - Passion
2. International Pony - International Pony Theme
3. Zimpala - Fall In The Water
4. Terranova - Chase The Blues
5. Groovecatcher - Café De La Plage
6. L.E.D. - Walkin' Sofa'
7. Bloomfield - Boulevard St. Germain
8. Boards Of Canada - Peacock Tail
9. DJ Shadow - Midnight In A Perfect World
10. Alif Tree - Deadly Species
11. Kabanjak - The Rain
12. Max Melvin - Come Along
13. nor elle - These Strange Days
14. Ancient Astronauts - Until The Stars Go Out
15. Freeform Five - Slow
Various 'Voodoo Nature' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 39,95 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 2,47 Online bestellen

Mehr zu JETSTREAM LOVERS