Terrorverlag > Blog > JOHNNY CASH > The Unauthorized Biography (DVD)

Band Filter

JOHNNY CASH - The Unauthorized Biography (DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Johnny-Cash-The-Unauthorized-Biography.jpg
Artist JOHNNY CASH
Title The Unauthorized Biography (DVD)
Homepage JOHNNY CASH
Label WARNER MUSIC VISION
Veröffentlichung 26.01.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Nein, diese DVD hat natürlich nichts mit der Kinoverfilmung „Walk the line“ mit Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon in den Hauptrollen zu tun. Und nochmals nein, denn genauso wenig folgt hier meinerseits ein individueller Abriss des gesamten Lebenswerks von JOHNNY CASH; ein solches Unterfangen würde sich bei einem Künstler, der 48 Jahre im Rampenlicht gestanden, mehr als 1500 Songs aufgenommen und über 50 Millionen Alben verkauft hat, an dieser Stelle vermeintlich als vermessen darstellen. Stattdessen sollen hier allein die Fakten sprechen, der Name JOHNNY CASH steht darüber hinaus ohnehin für sich, Schlagwörter wie „Musik-Ikone“ und „Man in Black“ tun ihr übriges.

Zu den Fakten gehört das von Regisseur John Ross zusammengetragene authentische Material, auf dem diese „Unauthorized Biography“ beruht, in jedem Fall. Denn aus originalem Film-, Foto- und Tonmaterial wurde die Karriere von CASH im Wesentlichen bis zu den 70-er-Jahren chronologisch nachgebastelt. Ausschnitte aus Liveauftritten, z.B. bei der US-Show „This is your life“, Aufnahmen einiger Originalschauplätze, die in JCs Leben eine wichtige Rolle gespielt haben, wie das beschauliche Dyess in Arkansas oder das Grand Ole Opry in Nashville/ Tennessee, sowie Interview-Sequenzen mit seinem Bruder Tommy und dem langjährigen Weggefährten W.S. Holland liefern Einblicke in das Leben dieser einzigartigen Persönlichkeit.

Ein Leben, das so voller nennenswerter Momente war, dass sich die Geschichte eigentlich von selbst erzählt, angefangen gleich in den Kindertagen, die danach beleuchtet werden, wie, wo und unter welchen Umständen CASH aufgewachsen ist und vor allem wie sich sein intensiver Bezug zur Musik entwickelt hat. Abendliches Hörvergnügen am Radio, tagsüber die Arbeit auf den Baumwollfeldern und das gute Verhältnis zu seinem früh verstorbenen Bruder Jack stehen hier im Vordergrund. Es folgt quasi als nächstes Kapitel seine Zeit als Funker bei der Air Force, stationiert in Landsberg/ Bayern, wo er seine erste Gitarre erstand und erstmals in einer Band, den Landsberg Barbarians, spielte. Zurück aus Deutschland führt sein Weg nach Memphis, wo er sich bald verstärkt der Musik widmet und Sam Phillips, dem Besitzer der Sun Studios, von seinen Qualitäten überzeugt. Dieser produziert 1955 die erste Single von – inzwischen – JOHNNY CASH & THE TENNESSEE TWO („Cry cry cry“ / „Hey Porter“) und los geht’s: Erste Konzerte, eine Tour mit ELVIS, zahlreiche weitere Hits, die Erfüllung eines Kindertraums (Auftritt auf der Bühne des Grand Ole Opry), sein Wechsel zu Columbia Records und der endgültige Durchbruch bestimmen die nächsten Jahre. Doch der Erfolg hat wie so oft auch seine Schattenseiten. CASHs erste Ehe leidet und der Stress zollt ebenfalls schnell seinen Tribut, dem JOHNNY CASH mit Amphetaminen versucht entgegenzuwirken. Dies endet in extremer Tablettenabhängigkeit und immer häufigeren Exzessen. Ausführlich wird insoweit unter anderem auf den Klassiker aller Gewaltausbrüche im Musik-Business eingegangen, nämlich was man damals so alles mit einem Hotelzimmer anstellen konnte… Nachdem CASH mit dem dringend notwendigen Entzug eine Kehrtwende herbeiführt, kurze Zeit später June Carter ehelicht und die legendären Gefängniskonzerte stattfinden, sind die 60er-Jahre auch schon um. Das Ende folgt dann leider relativ abrupt, denn über die 70er, 80er und 90er wird nur noch eher beiläufig im Schnelldurchlauf berichtet.

Immerhin auf einen Zusammenschnitt von 72 Minuten lässt sich das verwendete Originalmaterial aber ausdehnen, durch das überwiegend im Stile einer Dokumentation mit einem Sprecher geführt wird. Verfügbar ist nur die englische Fassung, allerdings können optional deutsche Untertitel gewählt werden.

Als Bonusmaterial sind noch die genannten Interviews in voller Länge (13 bzw. 25 Minuten) sowie ein filmischer Rundgang durch das Haus von Johnny und June in Hendersonville einschließlich CASHs privatem Aufnahmestudio enthalten.

Insgesamt also eine DVD (Regionalcode 2), bei der weniger die Musik und vielmehr der Mensch JOHNNY CASH im Vordergrund steht. Allemal aber eine interessante Sache insbesondere für CASH-Fans, die fernab vom Hollywood-Glanz auf der Suche nach bewegten Bildern mit teils historischem Wert sind.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'The Unauthorized Biography (DVD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 19,25 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,65 Online bestellen
JOHNNY CASH - Weitere Rezensionen

Mehr zu JOHNNY CASH