Terrorverlag > Blog > K. MEIZTER > Dark Matters

Band Filter

K. MEIZTER - Dark Matters

VN:F [1.9.22_1171]
K-Meizter-Dark-Matters.jpg
Artist K. MEIZTER
Title Dark Matters
Homepage K. MEIZTER
Label OLD EUROPA CAFÉ
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.5/10 (2 Bewertungen)

Der schwedische Forscher auf dem Gebiet der digitalen Kompositionen K. MEITZER schließt mit „Dark Matters“ an seinen Vorgänger „Travelling Light“ an. Es bleibt dezent und voller durchdringender Schwärze. In diesem dunklen Ambiente entfalten sich Geschichten über Tod und die Erleuchtung, die einem in der tiefsten Tiefe widerfährt. Sinistre Melodieführungen sorgen für einen charakteristischen Einschlag, der zusammen mit sich selbst kopierenden Rhythmen zur Vertauschung von Licht und Schatten führt. Der Einsatz von Samples und diversen Möglichkeiten der Soundbearbeitung zeigen, dass MEIZTER, trotz scheinbar limitierter Spielmöglichkeit innerhalb des Dark Ambient, es schafft, auf eine kreativ explorative Art und Weise Innovation in die Töne zu bringen, die für eine dunkle Nostalgie sorgen. Diese kleinen Abweichungen von gängigen Hörgewohnheiten erklären die Beheimatung von „Dark Matters“ auf dem italienischen Label „Old Europa Café“, deren Veröffentlichungen über kurz oder lang meist nicht ungehört bleiben.

Besonders angetan hat es mir das dritte Stück auf „Dark Matters“: „Sidelights On The Life of Death“, das, neben einer gewissen Fliegerbombenromantik gepaart mit Zeitlosigkeit, Dark Ambient mit Lounge Musik verschmelzen lässt. K. MEIZTER hat den Mut, sich in den eng abgesteckten Grenzen zwischen bloßem Rhythmus und Melodieführung zu bewegen, ohne den Absturz aus den diffusen Sphären des Dark Ambient zu riskieren, um doch zu Aufmerksamkeit heischender Musik zu werden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

K. MEIZTER - Weitere Rezensionen

Mehr zu K. MEIZTER