Terrorverlag > Blog > KIDDO KAT > Piece of Cake

Band Filter

KIDDO KAT - Piece of Cake

VN:F [1.9.22_1171]
KIDDO KAT2
Artist KIDDO KAT
Title Piece of Cake
Homepage KIDDO KAT
Label RECORD JET
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Ein Blick auf das Cover des Debüt-Albums „Piece of Cake” genügt, um zu wissen, dass KIDDO KAT es gern bunt mag. Würde die Hauptstädterin mit Wahl-Wohnsitz an Elbe und Alster einen Donut bestellen, wären da vermutlich ebenfalls bunte Streusel und zusätzlich auch noch Zuckerguss drauf.

Den potenziellen neuen Fans will sie jedoch auch ein Stück vom Kuchen abgeben und wer auf beatbetonten Funk-Pop steht, wird dieses Backwerk sicherlich sehr schmackhaft finden. Leckerer Schokokuchen geht leider auf die Hüften – die zwölf Songs auf „Piece of Cake“ ebenfalls. Nur helfen die Lieder im Zweifel sogar, Kalorien zu verbrennen, während der Schokokuchen irgendwann den Hosenbund kneifen lässt. Wer die Tanzbarkeit testen möchte, ist mit der Single „Million Miles“ bestens bedient. Wenn’s mal nicht ganz knallen soll, bietet sich das sanft groovende „Boomerang“ an, ehe es mit dem temperamentvollen „Settle Down“ erneut in die Vollen geht. Ein gerüttelt Maß an Dramatik gefällig? „You Need To Know That“ und „Drunk of Live“ helfen weiter! Und auch für die Akustik-Liebhaber hat KIDDO KAT dank „Muted” und einer weiteren Version von „You Need To Know That“ Tracks in petto.

Übrigens hatte KIDDO KAT im April 2016 über Nacht einen viralen Megahit im Internet, als sie mit einer Kollegin (HEIDI JOUBERT) in eine Frankfurter S-Bahn steigt und den Wagon mit nichts als einer Gitarre und einer Cajon bewaffnet, innerhalb weniger Minuten in ein Party-Abteil verwandelt. Das Video Ihres KISS-Covers, bei dem ein Fahrgast spontan rappend in die Performance einsteigt, wurde weltweit mittlerweile über 100 Millionen mal angeklickt. Daraufhin konnte sie sich vor Presse-Anfragen kaum noch retten, gab Interviews für alle relevanten deutschen Radiostationen und Zeitungen, saß bei Markus Lanz in der Sendung und landete auf der Titelseite des Hamburger Abendblattes. Einen Monat später war sie bei der Konzertdirektion Karsten Jahnke unter Vertrag und auf ihrer ersten Headliner-Tour durch Deutschland und wenig später als Support für u.a. JAMIE LIDELL und LUCKY CHOPS mit von der Partie. Nach der 2016er EP kommt jetzt der Langspiel-Erstling „Piece of Cake“ – lasst es Euch schmecken!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

KIDDO KAT - Weitere Rezensionen

Mehr zu KIDDO KAT