Terrorverlag > Blog > KILL MEMORY CRASH > Crash V8

Band Filter

KILL MEMORY CRASH - Crash V8

VN:F [1.9.22_1171]
Kill-Memory-Crash-Crash-V8.jpg
Artist KILL MEMORY CRASH
Title Crash V8
Homepage KILL MEMORY CRASH
Label GHOSTLY INTERNATIONAL
Veröffentlichung 01.01.1980
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Hmm Plattenbaubemusterungen sind gar nicht so einfach, wenn man nicht über die richtigen Abspielmöglichkeiten verfügt, aber hier kann ein freundlicher Bekannter mit Tapedeck aushelfen. Noch interessanter wird es, wenn man beide Seiten mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten abspielen muss, um zum optimalen Hörgenuss zu kommen. Vorliegende 12inch mit insgesamt 3 recht langen Tracks rotiert also einmal auf 45 und einmal auf 33 Umdrehungen, für die Jugendlichen unter uns sicher erstaunliche Tatsachen:-) Doch nun zur Band mit dem wohlklingenden Namen KILL MEMORY CRASH: Seit über 10 Jahren sind die Herren aus Chicago in der lokalen Szene tätig, zunächst auf wilden Raves und „Kaufhausparties“, was immer das genau sein mag. Daran erkennt man schon die durchaus technoiden Grundeinflüsse, die mit Electro und Industrialteilen kombiniert werden.

Nach der EP „When the blood turns black“ und der 12inch “Never Forget” folgt nun in Bälde der erste Longplayer “American Automatic”, den es sogar auf CD zu kaufen gibt. Bei „Crash V8“ handelt es sich mithin um eine Singleauskopplung des Longplayers, die aufgrund der geringen Laufzeit nicht unbedingt aussagekräftig ist. Jedenfalls befindet sich auf der einen Seite eine Maxi-Version des Tracks und auf der anderen eine Bearbeitung von Richard Devine (WARP) plus das exklusive Bonusstück „T. Bombay“. Die Musik ist schnell, rhythmisch und aggressiv, dabei aber immer nachvollziehbar und überaus repetetiv. Techno Elemente paaren sich mit heftigen Sequenzern, noisigen Einsprengseln und dem wütenden Gesang, der für diese Art Musik unerlässlich ist. NITZER EBB meets DAF meets HAUS ARAFNA mit etwas mehr Pop Appeal. „T. Bombay“ mit seinem Stakkatorhythmus bleibt auf derselben Spur, während Herr Devine das Singlestück etwas luftiger und gelassener interpretiert.

Adam SanFacon und Alex Sieczka, die beiden Köpfe hinter KMC, wissen genau, was sie da tun und sie haben mit Ghostly International das richtige Label im Rücken. Ohne das Scheuklappendenken, welches in weiten Teilen der europäischen Szene existiert, erschaffen sie ganz einfach moderne, harte Tanzmusik mit mörderischem Groove. Wie viel sie wirklich drauf haben, wird dann die Full Length zeigen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Kill Memory Crash 'Crash V8' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu KILL MEMORY CRASH