Terrorverlag > Blog > KING’S X > Ogre Tones

Band Filter

KING’S X - Ogre Tones

VN:F [1.9.22_1171]
Kings-X-Ogre-Tones.jpg
Artist KING’S X
Title Ogre Tones
Homepage KING’S X
Label INSIDEOUT MUSIC
Veröffentlichung 23.09.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Ja es ist Rock, Rock und einfach nur Rock! Und das ist in unserer reiz- und tonüberfluteten Zeit ja auch mal eine gute Nachricht! KING’S X aus dem fernen Texas demonstrieren auf ihrem neuen Album, wie viel Sound lediglich drei Musiker machen können! Dabei stößt ihr neuer Output „Ogre Tones“, auf deutsch so viel wie „Monster Töne“, in den breiten Markt der populären Musik. („Ogre“ kann auch mit „Oger“ übersetzt werden. Monster aus mystischen Erzählungen. Für alle Fantasy Fans sicher nicht Neues.)

Doch dieser Titel passt so gar nicht zu der Musik von KING’S X, hat sie doch wenig Mystisches an sich. Hier gibt eher die Klarheit den Ton an. In den Staaten wird dieses Album sicherlich für Furore sorgen. Haben die Texaner hier doch einige Songs mit Hitcharakter kreiert. „Alone“ oder „Open Eyes“ werden wir mit Sicherheit zumindest in den US-amerikanischen Rockcharts wiederfinden, wenn nicht sogar in den Billboardcharts. Denn dies Ding passt so fundamental in das aktuelle Lebensgefühl der Amis, wie zur Zeit viele musikalische Ergüsse, die über den Atlantik zu uns herüberschwappen. So wird auch in Europa oder in Deutschland das breite Publikum mit „Ogre Tones“ gut bedient sein! Sie in die Schublade Heavy Metal zu stecken, wie das einige Selling-Organisations gerne machen, ist dabei weit her geholt und an den Haaren herbeigezogen. Denn mit Metal hat dies Album wenig zu tun! Daher ist auch die Reaktion einiger Fans verständlich, die KING’S X als Vorband von AC/DC mit allerlei Unrat bewarfen! Doch aus musikalischer Sicht hat es das Kulttrio nicht verdient. Liegen die Wurzeln dieser Musik doch eher im Psychedelic Rock. „Sooner or Later“, der Bombast Song der Scheibe spricht andere Emotionen an, als sie von Hard Rock Hörern bevorzugt werden. Geradezu soft kommen „Mudd“ oder „Freedom“ daher. Einfühlsam, mit bekannten Akkorden und nicht zu vergessen der Gesang von Doug Pinnick (Bass), der seit vielen Jahren unter die Haut geht. Dazu gehören noch Jerry Gaskill an den Drums und Ty Tabor an der Gitarre, allesamt auch schon mit diversen Soloprojekten prämiert.

Bleibt noch zu hoffen, dass Hurricane Rita die drei Recken nicht davon geweht hat, damit sie uns noch mit vielen weiteren Meisterwerken beglücken können.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

King'S X 'Ogre Tones' Tracklist
1. Alone
2. Stay
3. Hurricane
4. Fly
5. If
6. Bepop
7. Honesty
8. Open My Eyes
9. Freedom
10. Get Away
11. Sooner Or Later
12. Mudd
13. Bam
14. Bonus Track
15. Musik-Video
16. Musik-Video
King'S X 'Ogre Tones' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 11,11 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 9,49 Online bestellen
KING’S X - Weitere Rezensionen

Mehr zu KING’S X