Terrorverlag > Blog > KLEINMEISTER > s/t

Band Filter

KLEINMEISTER - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Kleinmeister-Kleinmeister.jpg
Artist KLEINMEISTER
Title s/t
Homepage KLEINMEISTER
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Hinter KLEINMEISTER stecken drei Jungs aus dem bayerischen Rosenheim, die im Juni ihr erstes selbstproduziertes Album digital veröffentlicht haben. Nach dem Prinzip „Pay what you want“ wechselte der selbstbetitelte Erstling bisher digital seinen Besitzer, kommt jedoch jetzt zusätzlich auch physisch mit seinen elf Indie-Popsongs in die Plattenläden.

Im Angebot haben KLEINMEISTER einen bunten Strauß Melodien, die zu unterhalten wissen und abwechslungsreich ausgefallen sind. Mit dem Opener „Life Is A Weekend“ und seinen pumpenden Bässen und stampfenden Beats lässt sich bestens das Wochenende eröffnen, während sich das flotte „Common Tuesday“ detailverliebt präsentiert. Radiotauglich und eingängig geht’s mit „Jesse Owens“ und „Cynical Girl“ weiter, ehe KLEINMEISTER „In Love With My Dreams“ wie aus dem Nichts schrammeln und schreien. „You Are Worse“ scheppert hingegen bassbetont im Midtempo aus den Boxen, bevor der „Pigeon Song“ ruhige Töne anschlägt. Mit „Nostalgia“ geht’s wieder in die rhythmusbetonten Vollen, während „Drink All Day“ und „End of November“ Langäxte und Schlagzeug in den Vordergrund stellen. Klanggewaltig setzt „Berlin“ in Slow Motion mit bombastischen Orgelklängen den Schlusspunkt unter ein wirklich gelungenes Debüt.

KLEINMEISTER bringen mit ihrer ersten Langrille zweifellos das Zeug mit, sich in die Indie-Herzen zu spielen. Würde mich wundern, wenn hier nicht auch noch über kurz oder lang eine Plattenfirma hellhörig wird.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu KLEINMEISTER