Terrorverlag > Blog > KMFDM > Hell Yeah

Band Filter

KMFDM - Hell Yeah

VN:F [1.9.22_1171]
KMFDM
Artist KMFDM
Title Hell Yeah
Homepage KMFDM
Label EAR MUSIC
Veröffentlichung 18.08.2017
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Nachdem es im Mai mit dem 5-Tracker „Yeah“ bereites einen Ausblick aufs neue Album „Hell Yeah“ gegeben hatte und die Besucher des M’era Lunas in den Live-Genuss einiger neuer Songs gekommen waren, haben KMFDM zwischenzeitlich ihre 21. Studio-Langrille in die Plattenläden gebracht. Der deutsche Sänger Sascha Konietzko, der bereits 1984 bei der Gründung der multinationalen Truppe in Paris mit von der Partie war, sorgt auch anno 2017 für die männlichen Vocals, während sein weiblicher Gegenpart weiterhin von der Ex-DRILL-Sängerin Lucia Cifarelli übernommen wird, mit der er während der KMFDM-Pause zwischen 1999 und 2002 auch das Industrial-Projekt MDFMK vorantrieb.

Und was gibt es heuer bei KMFDM (übrigens die Kurzform für das gewollt grammatikalisch falsche „Kein Mehrheit für die Mitleid“) auf die Ohren? Natürlich krachenden Industrial wie den eröffnenden Titeltrack „Hell Yeah“, bisweilen allerdings auch mit dezenten Reggae-Anklänge versetzt (vgl. „Opression 2/2) und extrem tanzbaren Elektro-Rock wie das von Miss Cifarelli vorgetragene „Murder My Heart“, an dem auch MARILYN MANSON seine Freude hätte. Auch wenn Mastmind Konietzko das Mikro übernimmt, lassen KMFDM nichts anbrennen und servieren fette Industrial-Sounds, die den Dancefloor in gekonnter Weise zum Beben bringen. Etwa mit dem stampfenden „Fake News“ oder dem Kopfnicker „ ℞ 4 The Damned“ und dem sich nahtlos anschließenden „Burning Brains“, das wenn schon nicht das Hirn doch wenigstens die Schuhsohlen zum Qualmen bringt. Und mit „Glam Glitz Guts & Gore“ endet der Silberling schließlich auf äußerst explosive und temperamentvolle Weise.

KMFDM sind zweifellos seit mehr als drei Jahrzehnten wegweisende Industrial-Pioniere, ohne die es so manche andere Genre-Kapelle vermutlich gar nicht gäbe. Mit „Hell Yeah“ untermauern sie diesen Status ein weiteres Mal und beweisen gleichzeitig, dass sie es immer noch verstehen, sich auch selbst weiter zu entwickeln. Macht in Summe einen Crossover-Mix aus Electro, Techno und Metal, der es schlicht und ergreifend in sich hat und keine Wünsche offen lässt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Kmfdm 'Hell Yeah' Tracklist
1. HELL YEAH Button MP3 bestellen
2. FREAK FLAG Button MP3 bestellen
3. OPPRESSION 1/2 Button MP3 bestellen
4. TOTAL STATE MACHINE Button MP3 bestellen
5. OPPRESSION 2/2 Button MP3 bestellen
6. MURDER MY HEART Button MP3 bestellen
7. RIP THE SYSTEM Button MP3 bestellen
8. SHOCK Button MP3 bestellen
9. FAKE NEWS Button MP3 bestellen
10. 4 THE DAMNED Button MP3 bestellen
11. BURNING BRAIN Button MP3 bestellen
12. ONLY LOVERS
13. GLAM GLITZ GUTS & GORE Button MP3 bestellen
Kmfdm 'Hell Yeah' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,25 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 9,73 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,49 Online bestellen
KMFDM - Weitere Rezensionen

Mehr zu KMFDM